IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Einen glanzvollen Sieg

06.11.2019 - Damen 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Einen glanzvollen Sieg

...bescherten die 1. Damen ihren Fans am frühen Sonntagnachmittag in der Arena an der Gaißacher Straße. Zu Gast war der TSV Allach 09, der in den vergangenen Spielzeiten stets ein unangenehmer Gegner für die Mädels der SG Süd/Blumenau gewesen ist. Diese Zeiten waren am Sonntag nach 60 Minuten Tempohandball definitiv vergessen, wurden doch die Allacherinnen mit einem nie gefährdeten 33:23 Sieg zurück in die Eversbuschstraße geschickt.


Die Vorzeichen dieses Spiels standen aber gar nicht so gut, musste der Trainier doch erneut auf einige Spielerinnen verzichten. Umso höher ist zu bewerten, dass unsere letzte verbliebene Mittelspielerin Bine ihre Erkältungssymptome für die Dauer des Spiels ignorierte und die Mannschaft von ihrer Stammposition aus anführte.


Die ersten 10 Minuten des Spiels gestalteten beide Mannschaften ausgeglichen (5:5), jedoch parierte unsere erneut glänzend aufgelegte Torhüterin Ändi einen Heber der gegnerischen Spielmacherin, geworfen von der 7-Meter-Linie, und signalisierte ihr damit, wer an diesem Sonntag das Sagen in der Halle hat. Im Anschluss an diese Szene konnten sich die SG-Mädels kontinuierlich absetzen, vorangetrieben von Kadda, die die kreativen Akzente im Spiel setzte und Mannschaft und Ball immer wieder nach vorne peitschte. Im Angriff trugen sich nun alle Spielerinnen in die Torschützenliste ein - die hohe Treffsicherheit aller SG-Schützinnen vor dem Tor war an diesem Spieltag einer der Schlüssel zum Erfolg.


Die Halbzeitführung von 16:11 gab der SG enorme Sicherheit für die zweite Spielhälfte. Der Trainer verlangte, in der Halbzeitansprache die Spielweise im Angriff konzentriert weiterzuführen und in der Abwehr noch eine Schippe draufzulegen. Das Team setzte dies perfekt um und baute die Führung auf zwischenzeitliche 11 Tore aus.


Nach Schlusspfiff hieß das Ergebnis 33:23 für die 1. Damen der SG Süd/Blumenau, was den Fans stehende Ovationen wert war. Edel-Fan Werner K. „Nicht nur die Höhe des Ergebnisses ist toll, sondern die Art und Weise, wie die Mannschaft diesen Sieg herausgespielt hat."



Die SG-Damen in der Einzelkritik:


Ändi: starker Rückhalt, brachte die Gegnerinnen ein ums andere Mal zur Verzweiflung und schickte unsere Flügelspielerinnen mit genialen Pässen in die 1. Welle


Nina: bekam nicht viel Spielzeit, wenn sie jedoch auf der Platte stand, fügte sie sich problemlos in die Mannschaft ein


Bine: hatte mit ihrem Husten zu kämpfen, ließ sich von diesem aber nicht davon abhalten, zu diversen Tempogegenstößen zu starten und einen 7-Meter zu verwandeln (5 Tore)


Magda: ließ viel Haut ihrer Knie und Ellenbogen auf dem Parkett in der Gaißacher-Halle, verwandelte aber 100% ihrer Chancen von Linksaußen (4 Tore)


Rabia: „The Machine“ am Kreis drehte in der 2 Halbzeit vor den Augen ihrer eigens mitgereisten Familien-Entourage auf und machte mehr Tore als sie Chancen hatte (7 Tore)


Kadda: das „Duracell-Häschen“ im Team der Blumenauerinnen, war schneller als ihr Schatten und konnte nur durch ihren eigenen Körper mit einer Zerrung gestoppt werden (5 Tore)


Claudi: gab Kadda im rechten Rückraum den Rückhalt für notwendige Pausen und trug sich mit dem ersten Saisontor in die Bierliste ein (1 Tor)


Alex: sie ließ die Gegnerinnen an ihr abprallen, ohne dabei eine einzige Zeitstrafe zu kassieren, traf nach viel Pfosten und Latte endlich wieder das Tor und beendete damit einen Fluch (2 Tore)


Mucki: Dauerläuferin auf Rechtsaußen, wollte die körperlichen Attacken auf ihren Oberarm und ihr Trikot nicht kommentarlos hinnehmen, wehrte sich Sozialpädagogen-like per Gesprächstherapie direkt auf dem Spielfeld (4 Tore)


Sassi: unsere „Rückraum-Keule“, die auch blind feinste Pässe zu Rabia an den Kreis spielen kann, überließ in der Abwehr dem Gegner keinen Zentimeter Boden (3 Tore)


Mischi: ebenfalls Dauerläuferin auf Rechtsaußen, die durch ihren unermüdlichen Einsatz auf der Außenbahn den Gegner permanent unter Druck setzte, verwandelte im Angriff ihre Chancen zu wunderschönen Toren (2 Tore)

Die letzten Ergebnisse

MTSV SchwabingHerren 225:23
TSV Milbertshofenmännliche A Jugend42:26
TS Jahn MünchenDamen 127:24
TSV EBE Forst UnitedHerren 135:33
Damen 3TSV Milbertshofen 222:25
TS Jahn Münchenmännliche C Jugend21:32
Damen 2FC Bayern München19:30

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Sport nach 1 für Grundschulkinder

In Zusammenarbeit mit den Grundschulen Am Hedernfeld und der Blumenauer Schule bieten wir im Schuljahr 2019/20 wieder kostenfrei „Spielen mit Hand und Ball“.

In der Sporthalle der Grundschule Am Hedernfeld
Dienstag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 1.Klasse
Donnertag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 2.&3.Klassen

In der Sporthalle der Grundschule an der Blumenauer Str.
Mittwoch von 13:15 – 14:00 Uhr für Schüler der 2. Klasse

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor