IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Eine Busfahrt die ist lustig

17.11.2019 - Damen 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Eine Busfahrt die ist lustig

Zur Pilgerfahrt nach Salzburg rief der heilige St. Kwaßius am Sonntag, 10. November und elf seiner Anhängerinnen folgten ihm. Gemeinsam mit den 1. Herren und einigen treuen Fans hing es um 10 Uhr morgens los in Richtung österreichische Metropole.


Der nach einem Blick auf die Tabelle – Tabellenführer gegen Tabellenletzten - scheinbar leichte Pflichterfolg entpuppte sich als echte Herausforderung. Obwohl darauf vorbereitet, hatten die Gäste große Mühe, Salzburgs sicherste Werferin und die aktuelle Liga-Torschützenkönigin Liiljana Milinovic unter Kontrolle zu bekommen. Auch in der direkten Deckung fand die Rückraumspielerin regelmäßig Möglichkeiten, sich frei zu spielen und auf den Weg zum Tor zu gelangen – wo sie die meisten Würfe sicher versenkte.


Das gelang den Blumenau- Damen in dieser Partie leider nicht. Ein Wurf nach dem anderen landete am Pfosten oder wurde von den gegnerischen Torhüterinnen pariert. So gestaltete sich das Spiel bis zur Halbzeit sehr ausgeglichen, maximal zwei Tore Vorsprung konnten die Münchnerinnen für sich verbuchen – entsprechend auch der Halbzeitstand von 12:14.


Nach Rückkehr aus der Pause fruchtete jedoch die zuvor schon umgestellte Abwehr, zudem platzte bei der ein oder anderen Spielerin der Knoten. Annemarie Blanckenstein aka Mucki, die auch den letzten Treffer vor der Unterbrechung erzielt hatte, setze gleich zwei weitere Treffer obendrauf und vergrößerte gemeinsam mit Natascha Naschi Miederhoff den Salzburger Rückstand auf fünf Tore. Auch die anschließende Auszeit der Gastgeberinnen half diesen nicht, wieder richtig ins Spiel zu kommen. Unterstützt durch das unermüdliche Anfeuern der Herren auf der Tribüne setzten die Blumenauerinnen ihr Spiel fort und gewannen letztlich mit 31:25.


Trainer Stefan Kwaß war abschließend höchst zufrieden mit der Leistung seiner Damen, die sich weder von ihren eigenen Fehlern noch von äußeren Umständen aus der Spur bringen ließen und gemeinschaftlich für den Sieg kämpften. Auch wenn es kein schönes Spiel war, so waren das anschließende Essen im „nahegelegenen“ Gasthof und der Champagner auf der Rückfahrt wohl verdient – und förderten sowohl das Mannschafts- als auch Vereinsgefühl.


Es spielten: Jung (Tor) – Blanckenstein (4), Heinrich (7), Trampler (4), Köppel (2), Fischer (3), Negele (1), Miederhoff (1), Tschurer (1), Killer (7/4), Önal (1)

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor