IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Ein Team - drei Spiele - fünf Punkte

20.01.2020 - Damen 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Ein Team - drei Spiele - fünf Punkte

Mit einer englischen Woche starteten die ersten Damen der SG Blumenau in das neue Handballjahr. Mit fünf Punkten aus drei Spielen löste das Team von Trainer Stefan Icke Kwaß seine Aufgaben durchaus erfolgreich – nach der ersten Begegnung war der Höhenflug allerdings noch nicht absehbar. Doch der Reihe nach:


Achterbahn in Laim


Gute zwei Wochen Weihnachtspause und eine Trainingseinheit im neuen Jahr waren die Vorbereitung mit der die Blumenauerinnen am Samstag, 11. Januar zur Prime Time in Laim auf dem Feld standen. Das Derby gegen die Zweitvertretung des benachbarten Stadtteils startete erfolgsversprechend: Bis zum 4:0 in der 5. Spielminute setzen die Gäste sich ab, bevor den Laimerinnen der ersten Treffer gelang. Auf den allerdings gleich zwei weitere folgten. Mit stetig wechselnder Ein- bis Zwei-Tore-Führung ging es weiter bis in die 20. Minute. Ab dieser drehten die Damen aus Blumenau noch mal auf, nutzen unter anderem ihre Überzahl und sprinteten zum 15:10 (23.) davon. Bis zur Halbzeit behielten sie immerhin drei Tore Vorsprung bei (16:13).


Im zweiten Durchgang fand vor allem Sandy Mock Gefallen am Tore werfen und versenkte den Ball gleich fünf Mal zwischen den Pfosten. Als sie nach acht Minuten zum 23:15 einnetzte, schien der Drops gelutscht und die Partie gewonnen. Doch so wie bei der Achterbahn auf eine furiosen Fahrt nach oben oftmals eine mindestens ebenso rasante Abfahrt folgt, mussten die SG-lerinnen feststellen, dass ein Spiel nach 40 Minuten noch nicht zu Ende ist. Tor um Tor holten die Gastgeberinnen auf, während bei den Gästen anscheinend die Luft raus war und sie über zehn Minuten nicht trafen. Hinzu kam, dass die Blumenauerinnen nun nicht mehr wie zuvor in – teils doppelter – Überzahl auf der Platte standen, sondern in den verbleibenden 20 Minuten insgesamt fünf Zwei-Minuten-Strafen kassierten. Welch ein Glück, dass der Kampfgeist noch nicht vollständig erloschen war und zumindest die Abwehr wieder so erstarkte, dass Laim nicht über ein Unentschieden hinauskam. Allerdings musste Torhüterin Ändi Jung den 26:26-Endstand quasi mit dem Schlusspfiff festhalten, als die SV-lerinnen noch einen Siebenmeter zugesprochen bekamen. Doch wie über die gesamte Einsatzzeit hielt die Nummer 1 brillant und sicherte einen Punkt für „die Erste“.



Ottobrunn war eine Reise wert


Etwas weniger turbulent verlief die Partie bei der HSG-B-one am Donnerstagabend, 16. Januar. Um 20:30 Uhr wurde das Nachholspiel zum Abschluss der Hinrunde in Ottobrunn angepfiffen und zunächst starteten beide Teams noch recht entspannt ins Geschehen. Tag und Zeit fühlten sich für alle wohl eher nach einer Trainingspartie als einem Ligaspiel an und es brauchte ein wenig, bis die ersten Damen in ihr Spiel fanden. Erst in der 14. Spielminute erzielten sie den ersten Ausgleich zum 4:4. Doch machten die Gäste ab diesem Zeitpunkt auch deutlich, dass sie keine weitere Führung des Heimteams dulden würden und ließen dieses lediglich auf ein Unentschieden zur Pause (10:10) herankommen. Diese Linie behielten die SG-Damen auch in den verbleibenden 30 Minuten bei. Bis zum 16:16 in der 38. Minute blieb die Tür für die Gastgeberinnen geöffnet, anschließend zog Blumenau zum 20:16 und 22:17 davon. Dabei reihte sich jede Feldspielerin in die Torschützenliste ein. Letztendlich schlossen die ersten Damen das Match mit fünf Toren Führung ab (25:20) und nahmen zwei Punkte mit nach Hause.


Rückrunden-Start beim Tabellenführer


Nur zwei Tage später traf sich Ickes Mannschaft erneut in den Auswärtstrikots, um bei Tabellenführer PSV München die Rückrunde einzuläuten. Was wird uns dort nur erwarten, war die große Frage, die sich alle stellten. Schließlich hatten die PSV-Damen in der Hinrunde lediglich am ersten Spieltag in der Gaißacher Halle zwei Punkte abgegeben und anschließend alle Gegner besiegt. Die Antwort gab es ab 20:15 Uhr in der Halle. Relativ ausgeglichen starteten beide Teams in die Partie, wobei die Gastgeberinnen zunächst noch ihre individuelle Stärke besser einsetzen konnten und überlegen wirkten. Zu viele technische Fehler unterliefen den Blumenauerinnen, die zudem nicht viel Glück im Abschluss hatten und so mit vier Toren Rückstand die Halbzeit beendeten (10:14).


Aber die Ansprache und Abstimmung in der Pause zeigten Wirkung. Entschlossen, hier nicht die Köpfe hängen zu lassen, kamen die Gäste aus der Kabine zurück und setzten ihr Vorhaben Aufholjagd sogleich in die Tat um. Tor um Tor holten die SG-lerinnen auf und egalisierten den Rückstand in der 39. Minute erstmals (16:16). Mit dem anschließenden Treffer zum 17:16 gelang es dem PSV letztmalig, in Führung zu gehen. Ab Minute 52 war der Knoten dann endgültig geplatzt: Die Gäste gaben die Führung nicht mehr aus der Hand und ließen sich auch von der offensiven 1:1-Abwehr der PSV-lerinnen nicht aus dem Konzept bringen. Zehn Sekunden vor Schluss traf Bine Trampler das Tor zum Endstand von 29:24 und weitere zwei Punkte waren eingefahren.


„Das war eine aufregende und erfolgreiche Woche für uns. Genauso wollen wir weitermachen“, verabschiedete Trainer Icke seine Mädels in den Sonntag, den sich nun alle wirklich verdient haben. Weiter geht’s in einer Woche gegen den TSV Ismaning II. Anpfiff ist am Sonntag, 26. Januar um 18 Uhr in der Gaißacher Halle und wir freuen uns über jede Unterstützung!

Die letzten Ergebnisse

MTSV SchwabingHerren 225:23
TSV Milbertshofenmännliche A Jugend42:26
TS Jahn MünchenDamen 127:24
TSV EBE Forst UnitedHerren 135:33
Damen 3TSV Milbertshofen 222:25
TS Jahn Münchenmännliche C Jugend21:32
Damen 2FC Bayern München19:30

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Sport nach 1 für Grundschulkinder

In Zusammenarbeit mit den Grundschulen Am Hedernfeld und der Blumenauer Schule bieten wir im Schuljahr 2019/20 wieder kostenfrei „Spielen mit Hand und Ball“.

In der Sporthalle der Grundschule Am Hedernfeld
Dienstag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 1.Klasse
Donnertag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 2.&3.Klassen

In der Sporthalle der Grundschule an der Blumenauer Str.
Mittwoch von 13:15 – 14:00 Uhr für Schüler der 2. Klasse

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor