IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Mit der Zweiten spielt Frau besser

12.02.2020 - Damen 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Mit der Zweiten spielt Frau besser

Da staunten die Spielerinnen der HSG B-one nicht schlecht: Standen ihnen doch beim Spiel am Samstag, 8. Februar, in der Lindwurmstraße teils ganz andere Blumenauerinnen gegenüber als noch gut drei Wochen zuvor beim nachgeholten Hinrundenspiel in Ottobrunn. Bedingt durch sieben Ausfälle aus privaten wie gesundheitlichen Gründen, mussten die Gastgeberinnen nicht nur positionstechnisch umstrukturieren, sie wurden auch von Chrissy Heinrich, Sophie Anacker und Steffi Seifert aus der 2. Mannschaft unterstützt. Zusätzliche Power kam von den Zuschauerbänken, denn Dank des Frauen -Heimspieltages war die Halle gut besucht. 


Wie so oft eröffnete die SG das Spiel eher zaghaft und lieferte sich im ersten Viertel ein Kopf-an-Kopf-Rennen bzgl. der Treffer. Beginnend mit dem Siebenmeter, den Theresa Prinz in Minute 15 zum 7:5 verwandelte, begannen die Gastgeberinnen sich abzusetzen und erstmals mit vier Toren davonzuziehen. Bezüglich der Strafwürfe war die Partie ansonsten auf beiden Seiten wenig erfolgreich – von den insgesamt neun verteilten Strafen konnten die Gäste drei von vier nicht nutzen, aber auch Blumenau ließ zwei Chancen liegen.


In die Pause ging das Team von Trainer Stefan Kwaß (Icke) allerdings nur noch mit zwei Toren Vorsprung (11:9). Es hieß also, in Durchgang zwei noch mal ordentlich aufzuspielen – aber das ist in der Regel ja eh die Lieblingshalbzeit der ersten Damen. Entsprechend munter legten sie los und führten in der 40. Minute bereits mit sechs Toren. Anders als in der Vorwoche spielten sie anschließend aber nicht konsequent stark weiter, sondern ließen durch Fehlpässe und überhastete Abschlüsse die Mannschaft der B-one noch einmal bis auf zwei Treffer herankommen. Dank der starken Torhüter-Leistung, die sowohl Ändi Jung als auch Isi Müller zeigten, erhielten die Gäste jedoch keine Chance, das Spiel zu drehen. Der Endstand hätte höher als 24:21 sein können, aber wie Ickes Mannschaft so gerne sagt: „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss.“


Dem hatte auch der Trainer nichts mehr hinzuzufügen, außer: „Ein ganz herzliches Dankeschön an die zweiten Damen und Glückwunsch auch zu ihrem anschließenden Sieg“. Da zuvor bereits die Dritte ihr Spiel in der Lindwurmhalle gewonnen hatten, waren die Vorzeichen für das anschließende gemeinsame Pizzaessen und Feiern bestens und der Abend für einige auch durchaus länger.


So spielten sie: Jung, Müller (beide Tor) – Prinz (3/2), Heinrich J. (4), Trampler (2/1), Önal, Negele (4), Schuster (2), Tschurer (4), Heinrich C. (1), Anacker, Seifert, Killer (4)

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor