IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Blumenauer Herren 1 gelingt Befreiungsschlag gegen Spitzenreiter aus Simbach

17.01.2017 - Herren 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Blumenauer Herren 1 gelingt Befreiungsschlag gegen Spitzenreiter aus Simbach

Die Herren 1 haben ihr 1. Heimspiel im neuen Jahr sensationell und hochverdient gegen den bis dato Führenden der Landesliga Süd mit 30:29 gewonnen. Mit einer sehr gut gefüllten Halle im Rücken konnte man durch großen Kampfgeist, wiedererlangte Spielfreude und spielerische Disziplin die beiden Punkte in München behalten und untermauerte durch dieses Ausrufezeichen die Ambitionen für das Jahr 2017 – den Abstiegskampf anzunehmen und sich Punkt für Punkt an das rettende Ufer heranzuarbeiten. Die SG bleibt allerdings weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, Simbach rutscht vorerst auf den 2. Platz zurück.


Bereits vor dem Spiel konnte man die Spannung unter den Spielern in der Kabine und beim Aufwärmen spüren – konzentriert und entschlossen bereitete man sich auf das Spiel vor und die Trainer Wuttke und Terescenco hatten die passende Taktik parat. Von den Trainern hervorragend eingestellt sollte von Beginn an Dampf gemacht werden um endlich den lang ersehnten Heimsieg zu schaffen. Dass dies ausgerechnet gegen den Tabellenführer möglich sein sollte, ergab sich aus der Statistik – Simbach konnte die letzten 3 Auswärtsspiele jeweils nur mit einem Tor Unterschied gewinnen. Diesmal drehte sich der Spieß um!


Mit den zurückgekehrten Langzeitverletzten Schöps und Erhart, sowie den Neuzugängen Fabian Grolms und Christian Lieb im Kader, wurde von Beginn an Druck auf den Tabellenführer ausgeübt und nach kurzer anfänglicher Unsicherheit konnte man sich im Laufe der 1. Halbzeit eine 8:5 Führung herausspielen. Allerdings kam nun auch Simbach besser ins Spiel, und über die Spielstände 10:10 (16. Minute) und 12:12 (21. Minute) ging man mit einem ausgeglichenen 15:15 in die Kabine.


Nach dem Seitenwechsel nahm das von den Schiedsrichtern Schaub/Seidel fair geleitete Spiel nun Fahrt auf und man konnte erfreut feststellen, dass die SG Süd Blumenau auch mit Hilfe der tollen Unterstützung ihrer Fans die Spielfreude wiedergefunden hatte. Durch großen Kampfgeist und die immer stärker werdenden Torhüter hielt man die Begegnung zunächst weiter offen und es entwickelte sich eine sehr unterhaltsame Partie. Simbach zeigte nun, dass sie nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze standen und setzten sich durch spielerische Mittel bis zur 45. Minute auf 19:23 ab.


Nun wurde jedoch deutlich, dass es im Team des Trainerduos Wuttke/Terescenco bergauf geht. Bis zur 52. Spielminute kämpfte man sich grandios auf 24:24 heran und ging in der 56. Spielminute sogar mit 28:26 in Führung. Besonders Zeno Korondi stellte die Abwehr der Simbacher in dieser Phase ständig vor Schwierigkeiten. Die Halle stand nun Kopf. Simbach nutzte nun eine 2-Minuten Strafe gegen die SG eiskalt aus und glich in der 59. Minute erneut zum 29:29 aus. Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide. 70 Sekunden vor Schluss hatte Simbach dann sogar die Möglichkeit auf die Führung, Torhüter Manfred Maurer parierte den Siebenmeter jedoch glänzend. Als Christoph Kautz dann einen weiteren Ball entschärfte, war es Stehpan Mock überlassen im Gegenzug kurz vor Schluss die 30:29 Führung zu erzielen. Der letzte Angriff der Simbacher wurde schließlich erfolgreich unterbunden und die Anspannung von zuletzt 9 Niederlagen in Folge löste sich unter dem Jubel der tollen Fans auf. Die anschließenden Freudentänze der Spieler und Trainer der SG verdeutlichten diese Erleichterung und machen Lust auf mehr.


Nun sind jedoch Mannschaft und Trainerteam gefordert, diese Leistungssteigerung des Teams zu konservieren und Stück für Stück darauf aufzubauen, um sich Punkt für Punkt wieder an die anderen Abstiegskandidaten heranzuarbeiten und das rettende Ufer zu erreichen. Was die Mannschaft im Stande ist zu leisten haben sie am Samstag eindrucksvoll bewiesen. Kann dieses Niveau weiter abgerufen werden, sind auch in den nächsten Bewegungen weitere Punkte durchaus möglich.


Die Mannschaft möchte sich bei den tollen Fans für die grandiose Unterstützung und die tolle Atmosphäre in der Halle bedanken. Nur mit euch war dieser Sieg möglich und hoffentlich können wir auch zu den nächsten Heimspielen viele von euch erneut begrüßen! Wir werden jedenfalls wieder alles geben!


Für die SG am Ball.:


Tor: Manfred Maurer, Christoph Kautz


Feld: Alexander Kolb (2), Thomas Schöps (1), Stephan Mock (5/2), Fabian Grolms (4), Socrates Iduino de Oliveira (5), Matthias Krause, Johannes Erhart (4/1), Christian Frisch, Zeno Korondi (7), Florian Selg, Michael Denk und Christian Lieb (2).


Die letzten Ergebnisse

männliche B JugendSG Kaufbeuren/Neugablonz19:16
weibliche C JugendSG Kempten-Kottern9:5
männliche C JugendTSV Forstenried24:10
Herren 1TSV Vaterstetten24:21
HSG München WestHerren 228:24
HSG Neubiberg-OttobrunnDamen 129:28
HSG München West 2Herren 328:29
TSV TruderingDamen 218:18
Damen 3TSV Milbertshofen 2 (a.K.)13:21
SG SHV/UHC Salzburgmännliche A Jugend46:34
ESV Neuaubingmännliche D Jugend 229:6
TuS Traunreutmännliche D Jugend19:8

Die nächsten Spiele

10.06.2018
10:00männliche D JugendSV München LaimQualifikation
Informationen zum Hallendienst

Torhüterin gesucht

Torhüterin gesuchtDu bist Torfrau und auf der Suche nach einem neuen Team?
Neben einem netten Team, einem sympathischen Trainerduo und einem überragendem Vereinsleben, kannst du auch am Torwarttraining teilnehmen. Also komm vorbei – wir freuen uns auf dich!
Die Mädls der Damen II

Unterlagen zu nuScore

Unterlagen zu nuScoreDie Präsentation der nuScore Schulung sowie eine Checkliste und die Richtlinien für Zeitnehmer und Sekräter sind im Downloadbereich verfügbar

Wir brauchen dich !

Wir brauchen dich !Lust auf Handball?
Dann bist du bei uns genau richtig.

Wir suchen Spielerinnen und Spieler für unsere Kinder, Jugend und Seniorenteams in jedem Leistungsbereich.

Komm einfach im Training vorbei oder melde dich über unser Kontaktformular

Veranstaltungen

Short (k)nights - Vereinsausflug 2018
22.06.2018 bis 24.06.2018

SG auf Facebook

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlWirtshaus ValleyPhysiotherapie am Sendlinger Tor