IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Herren 1 arbeiten Niederlage gegen FC Bayern auf

05.02.2019 - Herren 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Herren 1 arbeiten Niederlage gegen FC Bayern auf

München (dpa*) - Abendspiel um 20:00 Uhr, Flutlichtspiel: Alles angerichtet für einen Handballkrimi, wie es ihn nie zuvor in der bayrischen Hauptstadt zu sehen gab. Pünktlich zum Rückrundenauftakt in der BOL stand das Duell des FC Bayern München (ach, die spielen auch Handball?) gegen die Tiki-Taka-Truppe von der SG Süd/Blumenau an. Zu erwarten, ein großes Feuerwerk der Handballkunst, trafen hier doch zwei Teams der Gegensätze aufeinander: Auf der einen Seite die wichtigste Hauptabteilung des FC Bayern - ohne Bier im Kioskangebot (Premiere im deutschen Handball) - gegen die Bieraktivisten, welche ihr Kioskbier häufiger wechseln als … also halt jede zweite Woche, gefühlt zum Heimspieltag.


Nachdem sich alle Spieler für dieses epische Aufeinandertreffen durch die drei Sicherheitsschleusen in die Halle begeben konnten, begann das Warm-Up (englisch für Aufwärmen). Vor allem das Einpassen der SG sei hier erwähnt, ließ dieses doch jeden DHB‑Spieler vor Neid erblassen. Abseits des Spielfeldes übertrafen sich beide Fan-Lager mit ihren Choreografien, womit die Stimmung bereits kurz vor Anpfiff dem Siedepunkt nahe war.


Beim Stand von 0:0 wurde das Spiel von den starken Schiedsrichtern pünktlich angepfiffen. Das kurz darauf folgende Zwischenergebnis von 5:0 ließ bereits erahnen, wie eng dieses Spiel verlaufen sollte. Bestätigt wurde diese These durch das erste Tor der SG nach bereits 7 min Spielzeit. Der gute Angriff und die standhafte Abwehr der SG ließen erkennen, dass dieses Spiel unbedingt gewonnen werden wollte. Über die Stationen 8:3, 9:6 und 12:6 spitze sich dieses Duell immer weiter zu, so dass sich der Coach der SG (Jürgen Lucian-Klopp-Favre-Gemsa, Anm. d. Red.) gezwungen fühlte die aufkochende Stimmung mit einer Auszeit zu beruhigen. Die Ansprache trug sofort Früchte, so dass seine Mannschaft mit nur sieben Toren Rückstand beim Spielstand von 15:8 in die Halbzeit ging.


Bei beruhigendem Lungen-Tee wurden neue taktischen Änderungen für den zweiten Durchgang besprochen, welche die SG auch hervorragend und in voller Gänze, sowie zu 100% umsetzten sollte. Was Bayern gemacht hat weiß man nicht - hoffentlich den verschollenen Biertransporter gesucht.


Die zweite Halbzeit begann super für die SG: Sie überstanden die eigene Überzahl ohne eigenes Tor und verteidigten den 7-Tore-Rückstand bis zum 18:11. Auch bei der Bayern-Führung von zehn Toren hielt die SG die Spannung oben. Somit baute sich dieser Abend zu einem echten Drama auf, wie man es besser nicht hätte schreiben können. Durch Auszeit und mit zwei Treffern in Folge konnte die SG den Spielstand auf knappe acht Toren Unterschied verkürzen - und es waren noch acht Minuten auf der Uhr. Jedes Team traf nun abwechselnd, wodurch überraschend am Ende der FC Bayern mit acht Toren Unterschied (26:18) gewann. Ein berauschender Abend für den Handball in München.


 


Anmerkung der Redaktion:


Der Schreiberling bedient sich hier den Stilmitteln Ironie und Sarkasmus, um die eigene Enttäuschung über den Spielverlauf Deutlichkeit zu verleihen. Der starke FC Bayern (ja, die spielen wirklich Handball) hat dieses Duell absolut verdient und souverän gewonnen. Im Angriff wussten die Bayern immer geeignete Lösungen zu finden, um einfache Tore zu erzielen und in der Verteidigung verstand es der FC die Angriffe der SG regelmäßig aufzuhalten bzw. durch einen starken Torhüter zu entschärfen.


Somit steht am Ende eine verdiente Niederlage und eine Menge Arbeit in den nächsten Wochen für die SG. Zum Leide der Zuschauer gab es nicht mal geeignete Kaltgetränke, um dem Spiel der SG wenigstens etwas Gutes abzugewinnen. Vielleicht kann man sich wenigstens hier als Sieger fühlen und auf das nächste Wochenende freuen: Denn am Sonntag steht das erste Heimspiel der Rückrunde an, zu Gast der TSV Forstenried. Auch mit dabei: Heimspielbier.


* Deutsche Promille Agentur Foto: www.einsatzdoku.at

Die nächsten Spiele

28.09.2019
12:30männliche D JugendTSV Trudering
14:00Damen 3TSV München-Ost 3
16:00männliche C JugendFC Bayern München 2
18:00Herren 1SV Anzing 2
29.09.2019
10:00männliche D Jugend 2TSV Milbertshofen
11:30weibliche B JugendSC Gaißach
13:00Damen 2TSV Ismaning 3
15:00Herren 3HSG München West 2
17:00Damen 1PSV München
19:00Herren 2HSG München West
19.10.2019
12:15männliche A JugendTSV Gilching
Informationen zum Hallendienst

Torfrau gesucht

Torfrau gesucht

Mitspieler gesucht

Mitspieler gesucht

Sport nach 1 für Grundschulkinder

In Zusammenarbeit mit den Grundschulen Am Hedernfeld, der Blumenauer Schule und der Implerschule bieten wir im Schuljahr 2018/19 wieder kostenfrei „Spielen mit Hand und Ball“.

In der Sporthalle der Grundschule in der Implerstr.
Dienstags von 15:30 -16:30 Uhr für Schüler der 2. Klasse

In der Sporthalle der Grundschule Am Hedernfeld
Dienstag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 1.Klasse
Donnertag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 2.&3.Klassen

In der Sporthalle der Grundschule an der Blumenauer Str.
Mittwoch von 13:15 – 14:00 Uhr für Schüler der 2. Klasse

Veranstaltungen

SG auf Facebook

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor