IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

SG fordert Videobeweis für BOL Oberbayern

19.02.2019 - Herren 1

Handball SG Süd/Blumenau News - SG fordert Videobeweis für BOL Oberbayern

Vorwort der Redaktion: Um der nun folgenden Anekdote die gebührende Wertschätzung entgegen zu bringen, sollten vorausgegangene Berichte verfolgt (am besten gelesen) worden sein.


Das Spiel der ersten Herren am vergangenen Wochenende stand bei klarem Himmel und 15 Grad unter einem besonderen Stern. Weil Handball aber im Schatten gespielt wird, blieb der SG nur die Aussicht auf kalte Wände. Viel entscheidender als dieser bedauernswerte Umstand wird am Ende sein: Hat „The Hausman“ sauber getroffen oder nicht?


Von der Befürchtung getrieben, etwas zu verpassen, machten sich auch Donki, der sich in der Grundschule einmal für einen Debattierwettbewerb beworben hatte, und Pythagoras mit brasilianischen Wurzeln nur wenige Meter bevor sie ihr gewähltes Freizeitziel (Mount Everest!) erklommen hatten, auf den Rückweg und frönten dem Spitzenhandball im Hachinger Tal. Mr. Schweineschmidt holte sich derweil einen Sonnenbrand beim Weißbier auf der Abfahrt und unsere Sprunggewalt übte im Geheimen das Laufen. Die SG-Herren verbrauchten schon einige Kraft vor dem Spiel, mussten sie doch unzählige Treppen und scheinbar unbekannte Geheimgänge zwischen Kabine und Spielfeld überwinden.


So ging es sich an, das Spiel. Angetreten waren die Mannen des mächtigen HT gegen die Tiki-Taka-Truppe der SG - angesichts der Verluste aus den letzten Spielen und dem Weg aus der Kabine kein unverdienter Titel. Wie schon in der letzten Woche, ein mühsames hin und her, das bis zu Halbzeitpause keinen Unterschied brachte (13:13). Wer also erst zu Halbzeit zwei kam, hatte viel nicht verpasst. Wobei der Drei-Tore-Lauf von „H“ (wichtig ist auch bei dieser Abkürzung die Betonung des Stils) als auch die Ruhepausen voller Andacht des Mexikaners, andere nennen ihn Mocki, in den Reihen der SG-Fans zur Ekstase führten.


Allein aus Rücksicht auf die Zuschauer konnte das in den zweiten 30 Minuten keinesfalls so weitergehen. Daher rangen die schönen Männer vom Harras nicht nur in den Katakomben der lichtlosen Arena von Haching mit sich und ihren Möglichkeiten, sondern auch auf dem Feld. Obwohl Sir José Vincent del Gemsa seinem Adelstitel vollkommen gerecht und entgegen seiner Physiker-Natur zum Philosophen wurde, drang er zu den SG-Mannen kaum durch. Die Tür zum Duschraum, den sich die Süd-Blumenauer an diesem Tag mit einer Damenmannschaft teilten, hätte man vielleicht schließen sollen. Da jedoch keine nackte Frau zu erspähen war, verstrich die Pause für die meisten ohne nennenswerte Vorkommnisse.


So ging es weiter, das Spiel. Und es war folgende, legendäre Szene, die alles veränderte (nur Enkel, deren Großeltern an diesem Tag dabei waren, werden davon erfahren): The Hausman, der seinem Team schon so oft den Weg zum Erfolg ebnete, indem er Bälle mit dem Kopf parierte, hatte genug. Angefüllt mit Motivation wuchs er über die Querlatte des Tores (Wussten Sie schon? Die Maße eines Handballtores sind 2 x 3 Meter) hinaus. Er hielt einen komplex anmutenden Wurf eines HT-Kriegers, der zwar früh zu sehen aber doch unglaublich langsam war. Dann schleuderte er den Ball Kilometer weit in das etwa 35 Meter entfernt stehende Tor. Episch! Anschließend verlor die SG das Spiel mit 25:30.


Durchaus lebendiger als das Spiel wurde die Diskussion um den kometenhaften Wurf des Hausman geführt. Mittlerweile wieder auf Normalgröße geschrumpft, weigert sich der Herr des Tores, seinen Einstand als Schütze der SG-Elite zu leisten. Da die Sträflinge vom Mount Everest mit der Aufzeichnung des Spiels beauftragt wurde, aufgrund der Erfrierungen relevanter Glieder die Kamera aber nicht kontinuierlich auf das Spielgeschehen richten konnten, gibt es keinen internen Videobeweis. Aus diesem Grunde beantragt die SG Süd/Blumenau nun offiziell und hochrichterlich die Einführung des Videobeweises in der Bezirksoberliga des Bayerischen Handball-Verbandes (und nur dort). Anders kann nicht ausgeschlossen werden, dass anderen Mannschaften ein ähnliches Schicksal widerfährt - hier sind die SG-Männer absolut selbstlos!


Doch schon in wenigen Tagen wird es wieder spannend um die Herren vom Harras. Denn am Donnerstag macht unser Johannes einen wirklich, wirklich großen Schritt (und bekommt vorerst keinen Spitznamen): Er tauscht seine anhaltende Trauer gegen ein Helles bei Dagmar und beendet damit eine unsinnige Abstinenz, die ihn fast das Leben gekostet hat. Und bevor wir es vergessen: Am Samstag revanchiert sich die SG zuhause beim SV Laim für den schlechten Service beim Hinspiel (27:28).


 


Anmerkung der Redaktion


Wie bedienen wir uns in diesem Bericht der Stilmittel Sarkasmus und Ironie. Wir wollen damit von der Wartezeit bis zum Oktoberfest ablenken und sagen „Nein“ zu einer Welt, in der nicht offen über Bier gesprochen werden darf.

Die letzten Ergebnisse

männliche C JugendTSV Vaterstetten 224:10
weibliche B JugendTSV Oberstaufen3:7
männliche B JugendTS Herzogenaurach17:11
TV Waltenhofenmännliche A Jugend15:12
Herren 2HSG München West26:28
Herren 1SV Anzing 220:24
Damen 1SV Anzing34:23
Damen 2MTSV Schwabing17:17
Herren 3HSG München West 225:22
Damen 3HSG München West16:15
männliche D JugendTSV Ismaning16:21
TSV Murnauweibliche C Jugend30:25

Die nächsten Spiele

19.05.2019
10:30TSV Dachau 65männliche A JugendQualifikation
25.05.2019
10:00TSV Sollnmännliche D JugendQualifikation

Mitspieler gesucht

Mitspieler gesucht

Sport nach 1 für Grundschulkinder

In Zusammenarbeit mit den Grundschulen Am Hedernfeld, der Blumenauer Schule und der Implerschule bieten wir im Schuljahr 2018/19 wieder kostenfrei „Spielen mit Hand und Ball“.

In der Sporthalle der Grundschule in der Implerstr.
Dienstags von 15:30 -16:30 Uhr für Schüler der 2. Klasse

In der Sporthalle der Grundschule Am Hedernfeld
Dienstag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 1.Klasse
Donnertag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 2.&3.Klassen

In der Sporthalle der Grundschule an der Blumenauer Str.
Mittwoch von 13:15 – 14:00 Uhr für Schüler der 2. Klasse

Veranstaltungen

Köln 52019 - Vereinsausflug 2019
30.05.2019 bis 02.06.2019

SG auf Facebook

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor