IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

SG ausgelassen zur Weihnachtsfeier

18.12.2019 - Herren 1

Handball SG Süd/Blumenau News - SG ausgelassen zur Weihnachtsfeier

Schon wieder ein Stadtderby und schon wieder eine Weihnachtsfeier! Der Weihnachtsbericht zur Weihnachtsfeier 2018 endete mit der Frage:
 „…und wie gestalten wir die Weihnachtsfeier 2019?“ Aber ein tolles Festausschuss-Team der SG Süd Blumenau lässt sich da nicht zweimal bitten und zauberte ein super Programm für die Weihnachtsfeier 2019. Das Programm sollte Venezianischer Abend heißen.


Zunächst mussten aber die schönsten Männer jenseits des Harras gegen den langjährigen Stadtrivalen SV Laim München ran. Was gibt es geileres als an so einem Tag mit so einem bevorstehendem Event auch noch ein Heimspiel gegen den Stadtrivalen zu haben. Es war also angerichtet für ein feucht fröhliches Weihnachtsfest und eine Paradeaufführung unserer Schlagzeugkapelle. Nur irgendwie bedingte dies natürlich den Derbysieg. Man hatte hier auch Ergebnisse aus der Vorsaison aufzuarbeiten. Jeder wusste, was dieses Stadtderby zu bedeuten hatte. Hier geht’s um Ehre und Stolz oder „Spiel einfach, um zu gewinnen und sauf dich danach tot!“. Mit der Motivation im Rücken eine ausgelassene Weihnachtsfeier feiern zu wollen, könnte man keinen größeren Anreiz geben


Nachdem alle ausgeschlafen und gut gestärkt waren, trudelten allmählich, fein angezogen, Spieler und Fans ins Gaisacher Theater zum „Das kleine Weihnachtsspektakel von Burkhard Schmeer“ ein. Die Vorankündigung dieses Spiels ließ schon einiges erwarten: „…Es richtet sich vor allem an alle Besinnlichkeitsmuffel, Letztes-Jahr-zu-spät-Kommer, Wiederholungstäter und große Kinder. Wer also keine Angst vor schwarzen Engeln, pöbelnden Omas, verwirrten Kleingartenbesitzern, klerikalen Rappern, schwäbischen Hausfrauen und Asmodäus Shaitan Belzebubi höchstpersönlich hat, der sollte sich diesen Abend nicht entgehen lassen…“. Und so ließen sich zahlreiche Fans und Vereinsmitglieder diesen Abend nicht entgehen und genossen die Vorstellung  in vollen Zügen.


Es war ein verrücktes Spiel, man blieb fast die ganze Zeit über auf Schlagdistanz. Nach 24 Minuten konnten sich allerdings die SG Mannen das erste mal mit 3 Toren auf 14:11 absetzen. Danach ging es Schlag auf Schlag, vom 15:13 stand es plötzlich zur 27. Minute 30:27? „What the hell“ was war hier für ein Tempo, man wollte wohl einfach nur schnell zur Weihnachtsfeier.


In der zweiten Halbzeit musste man nach einem kurzzeitigen 2-Tore-Rückstand wieder Moral beweisen. Der Kampf war spürbar! Erst recht in der Szene als Schweineschmitt, in Manier eines Free Safetys, gekonnt die Schulter hinstellt und ein astreinen  Tackle an der Seitenlinie hinlegt. Zumindest war hier keine Strafe erkennbar, denn wer hatte  eigentlich das Faul gemacht? Ein absoluter Faktor in der Schlussviertelstunde war unser eingekaufter Neuzugang „the Wall" Andi aka Schmusebär. Auf ihn konnte man sich verlassen! Er hat zum Erstaunen aller die Bälle buchstäblich und mit voller Entschlossenheit von der Linie gekrasst.


Es war eine sehr intensive Darbietung mit einer ganzen Menge Ehrgeiz und Kampf. Man wollte diesen Erfolg unbedingt und belohnte sich auch mit den 2 Punkten. Zum Abpfiff war die Freude grenzenlos und man ließ sofort die Korken fliegen. Mit „MVP Andi“-Rufen ließ man unseren Gastspieler für ein unfassbar gutes Spiel aufleben. Er nagelte das Tor schlicht und ergreifend zu. Nach Lobeshymnen und Gesängen blieb danach fast kein Auge mehr trocken.


Der Award für den Depp des Jahres hat sich unser Verräumer aka CR7 Collin an diesem Tag verdient, indem er sich nach einer schönen Rutschparty Richtung Fans, „um zu feiern“, dass Kinn aufschlug und genäht werden musste. Vielen Dank für diese Darbietung! Und der Hashtag des Tages lautete #freedenes. Dieser Hashtag würde sich prima auf unseren noch unbeflockten Trikots machen. Den zweiten Hashtag des Tages darf ich hier aus Jugendschutz gründen nicht nennen.

Die letzten Ergebnisse

MTSV SchwabingHerren 225:23
TSV Milbertshofenmännliche A Jugend42:26
TS Jahn MünchenDamen 127:24
TSV EBE Forst UnitedHerren 135:33
Damen 3TSV Milbertshofen 222:25
TS Jahn Münchenmännliche C Jugend21:32
Damen 2FC Bayern München19:30

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Sport nach 1 für Grundschulkinder

In Zusammenarbeit mit den Grundschulen Am Hedernfeld und der Blumenauer Schule bieten wir im Schuljahr 2019/20 wieder kostenfrei „Spielen mit Hand und Ball“.

In der Sporthalle der Grundschule Am Hedernfeld
Dienstag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 1.Klasse
Donnertag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 2.&3.Klassen

In der Sporthalle der Grundschule an der Blumenauer Str.
Mittwoch von 13:15 – 14:00 Uhr für Schüler der 2. Klasse

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor