IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Live-Ticker vom Spiel gegen den TSV Trudering

15.01.2020 - Herren 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Live-Ticker vom Spiel gegen den TSV Trudering

Vor dem Spiel: Servus Erdnuss, willkommen zum heutigen LIVE-Ticker der SG Blumenau/Süd. Richtig dass Sie zugeschaltet haben, andere parallel stattfindenden Handball-Spiele auf internationaler Ebene sind heute von zweitrangiger Bedeutung. Denn statt spanischer Feinkost gibt’s heute rustikale bayrische Küche, steht doch das letzte SG-Spiel in der Rückrunde gegen den TSV Trudering an. Beide Mannschaften stehen unten drin in der Tabelle, riecht also nach Abstiegskampf.


Vor dem Spiel: Ein kurzer Blick auf die Ausgangslage zeigt: Die SG kommt mit Selbstvertrauen, gab es kurz vor dem Jahres-Ladenschluss satte zwei Siege in Folge. Viele gewonnen Duelle an der Bar zur Weihnachtsfeier (Karla Kolumna berichtete) wird den jungen Wilden wohl zusätzlich Rückenwind geben. Außerdem hat sich die SG unter der Woche im Eintages-Trainingslager selber gegeißelt und unter Ausschluss der Öffentlichkeit das Schwitzen und weitere spielerische Sachen nach der Weihnachtspause (wieder-) erlernt.


Vor dem Spiel: Das Trainer-Duo Socrates de Prokop und Christian Wudtke kann heute aus dem Vollen schöpfen. Das Spielprotokoll ähnelt einem Zug kurz vor Weihnachten- voll besetzt bis auf den letzten Platz. Der verletzte einarmige Bandit gibt heute den Roggisch und ergattert so das letzte Ticket im Zug Richtung Anpfiff. Charmanter Fakt am Rande: die SG spielt heute im pinken Johannes Müller Gedächtnis-Trikot- steht ihnen wie ich finde.


Vor dem Spiel: Ein letzter Blick auf die Örtlichkeiten: Die Unterbodenverhältnisse sind so lala, bissle rutschig die Geschichte aber es ist windstill und Beleuchtung gibt’s auch. Zuschauer sind auch in die Halle gestolpert, Schiris laufen sich auch schon warm- daher können wir dann gleich wohl auch los machen. Letzte Chance ab hier nochmal den Kanal zu wechseln.


1. Spielminute: Die Münze ist gefallen (nein, nicht der Kreisläufer *muhaha*) und hat entschieden: Trudering spielt auf das eine und die SG auf das andere Tor. Dabei dürfen sich die pinken Flamingos gleich mal zum Anwurf beglückwünschen.


5. Spielminute: Nervöser Beginn hier von der SG, scheinbar die Hände zu stark eingecremt. Das Spielgerät ähnelt Mimi´s Seife nach dem Training, keiner will es haben und wenn man es dann doch hat weiß keiner so recht was mit anzufangen und wirft es lieber schnell weg. Apropos Miklos-hat schon einen 7m raus geangelt. Schön! Spielstand 1:1


12. Spielminute: Neus Jahr altes Leid. Die SG kommt wieder nicht gut ins Spiel und muss einem Rückstand hinterherlaufen. Vorne Pfui und hinten…auch. Vorsätze halten laut Statistik ja auch größtenteils nur die ersten Tage. Daher: Wer sich nichts vornimmt muss auch nichts ändern- Füchse sind sie bei der SG ja schon. Spielstand 7:3


23. Spielminute: Die SG ist mittlerweile wieder dran, das Spiel jetzt ausgeglichen und zwingt den Gastgeber nach der Aufholjagd zur Auszeit. Abwehr steht jetzt besser, woraus einige (halb-)schnelle Tore entstehen. Mittlerweile ist Münzes Kuschelbär Andi zwischen den Pfosten für den angeschlagenen Mimi- hoffen wir hier auf eine baldige Genesung. Spielstand 10:9


30. Spielminute: Geschickt vom Trainer-Duo die grüne Karte geschmissen. Heißt letzte Anweisung um möglichst mit einer Führung in die Kabine zu gehen. Funktioniert es? Nein, Ball verworfen und Sirene dröhnt- somit unentschieden nach der 1. Halbzeit. Auf meinem Monitor sehe ich nebenbei noch eine gelbe Karte für den Meister Strom. Frag mich wofür es die gab, sollte man mal Detektiv Kassenwart drauf ansetzen. Spielstand 12:12


Halbzeitanalyse: Unentschieden zur Halbzeit also, sprich es geht im zweiten Durchgang wieder bei Null los. Positiv: Die SG kämpft sich nach schlechten Start zurück, Negativ: schlechter Start, und für mich dürfte es auch ruhig ein bisschen mehr Tempo nach vorne sein- war so eigentlich bestimmt auch vorgenommen worden vor der Partie. Zudem Hektik vermeiden und Kopf einschalten, dann läuft es vorne auch stabiler. Wir hören uns dann gleich wieder zur zweiten Spielhälfte. Bis Spätersilie.


35.Spielminute: Grüsli Müsli zurück zur zweiten Halbzeit und hier geht’s gleich richtig gut los. Nachdem es keine 2 min Strafe in der gesamten ersten Halbzeit gab, folgt jetzt sofort die erste für Trudering. Nutzt nur leider nichts, Trudering trifft dennoch und die SG nicht. Spielstand 13:12


38. Spielminute: Immer noch ausgeglichene Partie. Der kernige Einzelfahrer meldet sich zurück im Spieltrieb, wird gleichmal auf die Reise geschickt uuuuuuund trifft. Die Videoanalyse zeigt: unter seinem Fuß hätte ein Din-A4 Block grad so Platz gehabt- Leistungstest somit bestanden. Kurz darauf trifft noch Kristopans vom Kreis und die SG führt das erste Mal in diesem Spiel. Spielstand 14:15


41. Spielminute: Ei verbibbsch das gibt’s doch nicht. Wieder Überzahl für die taumelnden SG Flamingos und wieder verliert die SG diese. Wohl noch in Weihnachtstimmung? Geschenke verteilen ist erst in 11 Monaten wieder aktuell! Noch ein weiteres Tor für Trudering und aus der Führung ist ein 2 Tore Rückstand geworden Spielstand 17:15


44. Spielminute: Kluges taktisches Mittel von Trudering, spielen lieber in Unterzahl weiter und holen sich daher schnell die nächsten 2 Minuten ab. Hat ja bisher auch gut funktioniert. Aber Achtung, diesmal spielt die SG in Überzahl 0:0. Steigerungslevel 3000! Spielstand 17:15


55. Spielminute: Geht hier noch was? Ich denke ehr nicht, sieht düster aus. Trudering mittlerweile mit 4 Toren vorne und mit nur noch 5 Minuten auf der Uhr sollte das Ding durch sein. Kann man ja schon einmal in die Zukunft gucken und sich das weitere Abend-Programm überlegen. Das Spiel der Zweiten um 20:00 Uhr könnte machbar sein. Spielstand 22:18


59. Minute: Achtung Sensation: Überzahl erstmals aus Sicht der SG gewonnen und siehe da es wird nochmal ein richtiger Krimi. Nur noch ein Tor trennt die Teams, ist somit enger zu als morgens in der U2. Geht hier noch was? Spielstand 23:22


60. Spielminute: BOOM! Da ist doch tatsächlich der Ausgleich in letzter Sekunde. Der Michi weis nicht so recht wohin mit dem Ball und entscheidet sich für die Variante „Russisch Roulette“ heißt: Augen zu, abdrücken und das Beste hoffen. Hat gewirkt, den zentral schlägt der Ball unter der Latte ein. Dann ist das Spiel aus und die SG-Jungs holen hier doch tatsächlich noch einen Punkt. Endstand 23:23


Fazit: Ein überaus glücklicher Punktgewinn für die SG-Jungs. Fast über die ganze Spielzeit überhastet und oft Kopflos agiert, um dann in den letzten 5 Minuten, als scheinbar bereits alles entschieden war, mit dem Handball spielen anzufangen. Den Gesichtern zu urteilen ist man sich auch nicht so ganz sicher wie dem Punkt bewerten soll. Fest steht nach dem Spielverlauf am Ende sicher ein gewonnener Punkt, der auch noch viel Wert haben kann. Das wird die Rückrunde dann zeigen, die nächste Woche für die SG bei den spielerisch starken Anzingern beginnt- die Aufgaben wachsen weiter stetig.


Mit diesen warmen Worten schließen wir unseren heutigen LIVE-Ticker und machen was anderes, over and out! Schau Kakao und Afidarzen!

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor