IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Anfangsphase verschlafen - Niederlage für die Erste im Bayern Campus

17.02.2020 - Herren 1

Handball SG Süd/Blumenau News - Anfangsphase verschlafen - Niederlage für die Erste im Bayern Campus

Buongiorno Adorno und herzlich Willkommen zu unserem allwöchentlichen Segment „Was treibt die Herren 1 der SG Süd/Blumenau eigentlich?“. Darum lassen Sie uns nicht lange drum herumreden und tauchen wir direkt ein, in die Welt des Münchener Spitzensports.


Die Schönsten jenseits des Harras waren diesmal zu Gast beim FC Bayern München und hatten die Ehre nach zehnminütigem Fußweg auf dem Campus spielen zu dürfen. Im Vorfeld hatte sich der FCB auf den zweiten Tabellenplatz gekämpft, während die Jungs der SG weiterhin am unteren Tabellenende auf Punktejagd gehen. Davon wollte man sich nicht einschüchtern lassen und ging mit vollem Kader und Motivation in die Partie.


Das Trainergespann De Oliveira/Trampler hatte sich für die Umsetzung nicht nur für eine raumverteidigende 5 – 1 – Abwehr entschieden, sondern zusätzliches Torhütertalent für die 1. Herren verpflichtet. Womit nun Tobi Feise in Zukunft für die Mannschaft auflaufen wird. Mit diesen Komponenten und der Rückkehr von Papa Mock in die Reihen der aktiven Spieler sollten nun dem Mitfavoriten der Liga Punkte streitig gemacht.


Leider konnte direkt zu Beginn der Partie diese Energie nicht auf der Platte umgesetzt werden. Man ließ den Gegnern zu oft freie Hand, konnte die trainierte Abwehrformation nicht komplett geschlossen umsetzen und fand sich so bereits nach nicht einmal 9 Minuten in einem 6 Tore Rückstand. Erst nach einer notwendigen Auszeit der Gäste konnte sich das Team wieder fangen und nun auch endlich Tore erzielen. Die Stimmung wurde nun auch in der Abwehr besser und man bekam den Rechtsaußen der Bayern nun auch besser in den Griff, der im ersten Viertel der Partie bereits 6 Tore zu verzeichnen hatte. Mit einer gemeinsamen Kampfesleistung ein einigen unglaublichen Dingern vom neu gekürten Rechtsaußen der Blumenauer, Robert „Da Peiler“ Kwaß. Mit einem Ding aus dem Nullwinkel sorgte er für den Halbzeitstand von 11:8 (auch wenn der offizielle Spielbericht die Tore scheinbar gern an andere Spieler vergibt).


Die 1. Herren hatten sich also mit Leidenschaft zurück ins Spiel gekämpft und wollten sich auch nicht so leicht geschlagen geben. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ sich das jedoch nicht wie gewünscht umsetzen und so lag man bald wieder mit 6 Toren im Hintertreffen. So musste man sich erneut in Kampfesmodus versetzen, um das Spiel drehen zu können. Ein besseres Rückzugsverhalten erschwerte es den Gastgebern nun ihre Gegenstoßpässe sauber an den Mann zu bringen. Auch wenn die eigene Gegenstoßquote in diesem Spiel ebenso verbesserungswürdig bleibt. Trotz allem schafft es der Schweineschmidt galante 6 Buden zu erzielen, auch wenn das im Publikum keiner so gesehen haben will. Die Stimmung in der Mannschaft wird zusehends besser, man ist sich bewusst, dass jetzt voller Einsatz gefordert ist. Collin „Der Verräumer“ Ratzka macht in dieser Situation seinem Namen alle Ehre und zeigt allen mal wieder, dass man eine Abwehr nun einmal auch mit Körpereinsatz spielt. Nachdem der Gegner zweimal unschön erfahren musst, wie unangenehm es sein kann auf dem Hallenboden zu landen, gönnt sich CR7 aber eine zweiminütige Erholungspause in seinem Abschiedsspiel in dieser Saison. Der Einsatz läutet aber bei allen nochmal eine Phase der Konzentration ein und es gelingt, bis auf 2 Tore heranzukommen. Dass man am Ende diese Leistung nicht halten kann und am Ende ein 27:23 steht, ist dem eigenen Unvermögen geschuldet, aber auch der Gegner erledigte seine Aufgaben einfach gründlich.


In diesem Sinne bleibt nur die Hoffnung, dass bei den folgenden, vermeintlich leichteren, Gegnern eine ähnliche Willensstärke gezeigt wird und den Gegnern das eigene Spiel aufgezwungen wird.
Abschließend bleibt natürlich nur zu sagen, dass es zwar nicht gereicht hat, die SG aber natürlich wieder einen riesigen Fanblock am Start hatte, bei dem ein Verein wie der FCB einfach nur alt aussehen konnte. Danke für die Unterstützung!


In diesem Sinne: CR7, over and out! Rockt das Ding, während sich hier andere mal den australischen Handball zu Gemüte führen.


P.S. Auf die Frage, warum Da Peiler nun doch alles trifft, weiß sein Vater nur zu sagen, dass der kleine Bua jetzt auch unter die Veggies gegangen ist und die Leistungssteigerung spricht für sich )

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor