IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Gute Saison endet mit einer Niederlage

24.04.2018 - Herren 2

Handball SG Süd/Blumenau News - Gute Saison endet mit einer Niederlage

Am vergangenen Samstag war die Zweite zu Gast beim Tabellennachbarn HSG München West, um dort das letzte Spiel der Saison zu bestreiten. Der scheidende Coach Michael Habermann konnte aus dem vollen schöpfen und wollte diese Partie um Platz 7 gewinnen.


Bis zur ersten Auszeit der SG in Minute 16 konnte sich die HSG in einem ausgeglichenen Spiel einen 9:5-Vorsprung erarbeiten. Die Zweite stand in der Abwehr unsolide und im Angriff war man ideenlos. Nach 30 Minuten stand dann nur noch ein 13:12 für die Hausherren zu Buche, die Mannschaft packte nun in der Abwehr zu und nutzte die Chancen im Angriff.


Die zweite Hälfte gestaltete sich anfangs weiter ausgeglichen. In Minute 40 erzielte Thorben Lippert mit anschaulicher Täuschung das 16:17, welche aber die letzte Führung der SG bleiben sollte. Im letzten Drittel des Spiels ist schwer zu beschreiben. Bei der Zweiten funktionierte auf einmal nichts mehr und die HSG kam zu einfachen Toren, welche ihnen zwei Minuten vor Ende eine 27:22-Führung einbrachte. Durch einen 7-Meter von Rückraummotor Matze Krause und einen Gegenstoß von Youngster Jannis Oberbeil konnte die SG wenigstens noch auf 28:24 verkürzen, ein unwürdiger Abschluss der Saison.


Das große Saisonziel, der Nichtabstieg, wurde im dritten Jahr hintereinander geschafft, vielleicht ist das Ziel der nächsten Jahre ein guter Mittelfeldplatz. Die Mannschaft hat sich in der Klasse etabliert, doch oftmals fehlt die Konstanz. Siege in den Hinspielen gegen „schwächere“ Gegner wurden zu Punktverlusten in der Rückrunde, auf sehr gute Spiele gegen Aufstiegsaspiranten, folgten unattraktive und schlechte Auftritte. Eigentlich unerklärlich, denn die Mannschaft und der Trainer wissen wie gut sie sind. Nach dem gelinde gesagt peinlichen Auftritt gegen den nun feststehenden Zwangsabsteiger MTSV Schwabing II folgte eine Serie von Punktgewinnen und überragenden Spielen. Aus vier Spielen holten die Mannen um Kapitän Stefan Buresch ein Punkteverhältnis von 7:1 und hätte beinahe die Überraschung gegen den Tabellenführer und Aufsteiger TSV Forstenried gefeiert. Aus einem umjubelten 12:17 zur Halbzeit, entwickelte sich eine 30:24-Niederlage. Danach folgten immer mal wieder Siege und Unentschieden, doch die Niederlagen häuften sich. Doch das war kein Beinbruch, den das Ziel bis zur Winterpause war erreicht. Mindestens 10 Pluspunkte sollten her, nach Ende der Hinrunde hatte man 11 Punkte auf der Habenseite. Zu diesem Zeitpunkt stellte man die drittbeste Abwehr der Liga, das Prunkstück der Mannschaft ließ jedoch in der Rückrunde zu stark nach.


Die Rückrunde gestaltete sich durchwachsen, ein Punkteverhältnis von 7:15 zeigt die Vielzahl an Niederlagen, die teilweise zu hoch ausfielen. Zwar konnte man nun dem Tabellenführer Forstenried mit einem 23:23 einen Punkt abluchsen, doch wurden gegen den Absteiger Großhadern und Lokalrivalen HSG München West unnötig Spiele verloren. Ein stetiges Auf und Ab.


Jedoch war diese Saison eine sehr gute. In seinem letzten Jahr als Trainer konnte Michael Habermann die Mannschaft festigen und sogar noch weiterentwickeln. Durch die gute Mischung aus hungrigen Youngsters und erfahrenen Oldies ist ein Team entstanden, welches jeden Gegner der Liga schlagen konnte. Was natürlich auch immer von der Tagesform abhängt. Fraglich ist, inwieweit die Mannschaft in der nächsten Saison aussehen wird. Altgediente wollen und müssen ihre Knochen schonen, viele haben eine Familie und brauchen einfach mehr Zeit dafür. Wieder andere verlassen München und kehren in ihre Heimat zurück. Noch ist kein Trainer gefunden, doch das ist schon lange in Arbeit und wird sich bis zum Beginn der Vorbereitung klären. Man darf gespannt sein, ob die Zweite ihre Form hält und bestätigt.


Ein großes Dankeschön an die beiden Trainer Michael und Wuddi, die unermüdlich in der Halle standen und alles versucht haben.


Ein weiteres Dankeschön geht an alle, die innerhalb der Mannschaft ein Amt erfüllt haben. Angefangen mit Joni dem besten Bierwart der Welt und Stefan, der als Kapitän und Kopf der Mannschaft immer Motivation versprühte. Weiterhin natürlich die Mitglieder des Mannschaftsrates, die Bindeglieder zwischen Team und Trainern.


Das größte Dankeschön geht an unsere Fans, die uns unterstützt haben und sich meist kein Spiel haben entgehen lassen. Wir sind als zweite Mannschaft sehr froh darüber, euch hoffentlich oft attraktiven Handball bieten zu können.


Eine erholsame und schöne Sommerpause wünscht euch die Zweite!


Bis nächste Saison


Die letzten Ergebnisse

männliche B JugendSG Kaufbeuren/Neugablonz19:16
weibliche C JugendSG Kempten-Kottern9:5
männliche C JugendTSV Forstenried24:10
Herren 1TSV Vaterstetten24:21
HSG München WestHerren 228:24
HSG Neubiberg-OttobrunnDamen 129:28
HSG München West 2Herren 328:29
TSV TruderingDamen 218:18
Damen 3TSV Milbertshofen 2 (a.K.)13:21
SG SHV/UHC Salzburgmännliche A Jugend46:34
ESV Neuaubingmännliche D Jugend 229:6
TuS Traunreutmännliche D Jugend19:8

Die nächsten Spiele

10.06.2018
10:00männliche D JugendSV München LaimQualifikation
Informationen zum Hallendienst

Torhüterin gesucht

Torhüterin gesuchtDu bist Torfrau und auf der Suche nach einem neuen Team?
Neben einem netten Team, einem sympathischen Trainerduo und einem überragendem Vereinsleben, kannst du auch am Torwarttraining teilnehmen. Also komm vorbei – wir freuen uns auf dich!
Die Mädls der Damen II

Unterlagen zu nuScore

Unterlagen zu nuScoreDie Präsentation der nuScore Schulung sowie eine Checkliste und die Richtlinien für Zeitnehmer und Sekräter sind im Downloadbereich verfügbar

Wir brauchen dich !

Wir brauchen dich !Lust auf Handball?
Dann bist du bei uns genau richtig.

Wir suchen Spielerinnen und Spieler für unsere Kinder, Jugend und Seniorenteams in jedem Leistungsbereich.

Komm einfach im Training vorbei oder melde dich über unser Kontaktformular

Veranstaltungen

Short (k)nights - Vereinsausflug 2018
22.06.2018 bis 24.06.2018

SG auf Facebook

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlWirtshaus ValleyPhysiotherapie am Sendlinger Tor