IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Damen gewinnen auch in Freilassing

03.11.2014 - Damen 1

Handball SG Süd/Blumenau Archiv - Damen gewinnen auch in Freilassing

Bei traumhaftem Herbstwetter begaben sich die Damen der SG Süd/Blumenau auf ihre längste Auswärtsfahrt, um im vorgezogenen Rückspiel gegen des ESV Freilassing anzutreten.


Das Hinspiel vor vier Wochen (am letzten Wiesn-Sonntag) konnten wir knapp mit 26:24 gewinnen. War der Kader damals mit Ausnahme von Maura Weber nahezu komplett, fehlten diesmal mit Prinzi, Nina und Aida alle verfügbaren Kreisspieler und wichtige zentrale Abwehrspieler. Um andere Spieler auf diesen Positionen einzuspielen wären zwei Trainingseinheiten vor dem wichtigen Punktspiel sicherlich ausreichend gewesen. Aufgrund der Herbstferien fiel aber schon mal das Montagstraining in der städtischen Halle flach und als wir uns für das Mittwochstraining vor der gebuchten Halle versammelten, mussten wir feststellen, dass alle Türen verschlossen und die Hausmeister nicht erreichbar waren.


Nach den bisher gezeigten Leistungen hätten sich die Spielerinnen sicherlich eine kleine Trainingspause verdient, aber nicht gerade vor so einem wichtigen und schweren Auswärtsspiel…


Glücklicherweise belehrten die Mädels den Trainer eines Besseren und gingen hoch konzentriert und motiviert in das Spiel. Wie bereits gegen den Post SV München führten wir schnell mit 3:1 um uns nach ca. 15 Minuten und weiteren acht Toren in Folge mit 11:5 vorentscheidend abzusetzen. Die folgenden sieben Angriffe blieben wir dann aber torlos und die Grenzstädter konnten auf 11:9 verkürzen. Dann waren wir wieder am Zug, legten einen 3:0-Lauf hin und gingen mit 16:12 in die Pause. In der Halbzeit wurden dann nochmals Lösungsmöglichkeiten beim Sperren/Absetzen des Freilassinger Angriffs angesprochen und auf das aktive Zustellen von Durchbruchsräumen in der Abwehr hingewiesen.


Auf ging’s in eine zerfahrene zweite Halbzeit: Der Start gelang uns noch ganz gut und wir führten nach wenigen Minuten mit 18:13. Aufgrund zahlreicher Strafzeiten – und zwar für den Gegner – riss bei uns total der Faden und wir konnten fast 10 Minuten kein Tor mehr werfen. In diesen Überzahlphasen haben wir viel zu überhastet gespielt und neben drei Fehlwürfen alleine sechs Ballverluste fabriziert. Glücklicherweise war die Abwehr stabil und die Gegentore in Unterzahl hielten sich in Grenzen. Erst nach dem 19:16 konnten wir uns etwas stabilisieren und nach zwei verwandelten Strafwürfen von Rebecca Hempel und einem schönen Hüftwurf von Claudia Klebeck beim 22:17 den Fünf-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Trotz der beruhigenden Führung gelang es uns im Angriff aber immer noch nicht, Ruhe zu bewahren und durch klare Angriffshandlungen das Ergebnis weiter auszubauen. Immerhin ließ die - in der gesamten zweiten Halbzeit sehr starke Abwehr - in den letzten zehn Minuten nur noch zwei Gegentreffer zu und wir konnten das schwere Auswärtsspiel mit 27:21 gewinnen.


Dann reihten wir uns in die lange Autoschlange der Herbstferien-Heimkehrer und Schönwetter-Ausflügler und waren nach acht Stunden mit zwei Punkten und einer verletzten Johanna Heinrich zurück in München.


Torschützen:


Johanna Heinrich 2, Claudia Klebeck 7, Sandra Wenger 3, Rebecca Hempel 4(4), Melina Knezevic 4(2), Janine Rohatsch 3(1), Maura Weber 1, Jacqueline Meliß 2, Sybille Schneider 1.

Die nächsten Spiele

28.09.2021
17:30männliche D JugendSV München LaimFreundschaftsspiel
02.10.2021
10:00männliche C JugendTSV Alling
12:00männliche B JugendMTV 79 München
16:00Herren 2TSV Haar
18:00Herren 1MTSV Schwabing
03.10.2021
14:00Damen 3MTSV Schwabing 3
16:00Damen 2Kirchheimer SC
18:00Damen 1TSV Haar
Informationen zum Hallendienst

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

We Play HandballErimaBodystreetLotto Peter Ehrl
Der Freistaat.deWirtshaus ValleyPhysiotherapie am Sendlinger Tor