IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Derbytime beim Heimdebüt

08.10.2015 - Herren 2

Handball SG Süd/Blumenau Archiv - Derbytime beim Heimdebüt

Das erste Heimspiel der Saison bestreitet die SG Süd/Blumenau 2 gegen den Nachbarn des SV München Laim 2. Im Duell der beiden Reserven geht es jeweils um die ersten Punkte in der diesjährigen Bezirksligasaison.


Der Saisonauftakt für die zweite Mannschaft der SG war zwar erfolglos, geizte aber nicht mit Lichtblicken. Gegen den TSV Großhadern setzte es am zweiten Wiesnwochenende eine 26:28 Niederlage. Die stark dezimierte Mannschaft der Coaches Habermann/Mentzel kämpfte jedoch aufopferungsvoll und gestaltete das Spiel bis zur letzten Minute äußerst spannend. Alle Neuzugänge, egal ob externe oder interne, fügten sich nahtlos ein und zeigten phasenweise, welches Potential in ihnen steckt. Die Defensive stand ab der 20. Minute ganz zur Freude von Abwehrcoach Martin Mentzel auch dank des starken Christian Trampler stabil, der Angriff war jedoch ausbaufähig. Alles in allem stand dennoch eine knappe Niederlage zu Buche, sodass die Mannen um Routinier Johannes Wätje nun die ersten Punkte gegen den SV München Laim 2 einheimsen wollen.


Laim veränderte ihre Mannschaft auf nur wenigen Positionen im Vergleich zur Vorsaison, die sie mit einem beachtenswerten 8. Platz abschlossen. Das erste Saisonspiel verloren sie jedoch ähnlich knapp wie ihr kommender Gegner. Mit 28:31 mussten sie sich dem VfR Garching aus dem Münchner Norden geschlagen geben. In der kommenden Partie sollte sie die Favoritenrolle jedoch auf ihrer Seite haben.


Auf Seiten der Blumenauer dürfte der Kader bis auf eine Änderung der Mannschaft aus dem Großhadern-Spiel entsprechen. Bernhard von Bibra fällt aufgrund einer Adduktorenverletzung für 6-8 Wochen aus. Wer den frei gewordenen Kaderplatz ergattern wird, war zu Redaktionsschluss noch nicht abschließend geklärt.


Das spielfreie Wochenende kam den Blumenauern sehr entgegen. Die vier Trainingseinheiten wurden für intensives Taktik-und Konditionstraining genutzt. Der Großteil der verfügbaren Spieler glänzte mit Anwesenheit, wodurch gerade die neuen Mitspieler spielerisch besser eingebunden werden konnten. Auftakthandlungen und Spielzüge wurden besprochen und trainiert. Die Motivation für den ersten Sieg in dieser Saison der Mannschaft um Kapitän Stefan Buresch ist sichtlich zu spüren. Man möchte Laim zeigen, weshalb man den Aufstieg im letzten Jahr geschafft hat. Der Respekt vor der Mannschaft von Trainer Laszlo Meszaros ist trotzdem sehr groß, Angst resultiert daraus jedoch nicht. Sollte der Kampfgeist wieder so abgerufen werden, wie im ersten Spiel, können die Südler durchaus für eine Überraschung gut sein. Weiter müssen die Konzentrationsfehler im Überzahlspiel abgestellt werden, damit nicht wieder die Stehaufmännchenqualität der Blumenauer Zweiten abgerufen werden muss. Von Anfang an muss dem Lokalrivalen in der Defensive gezeigt werden, dass die Hausherren mit Leidenschaft und Kampfgeist den Erfahrungsunterschied wettmachen wollen.


Anpfiff ist am kommenden Sonntag um 18.20 Uhr in der Gaissacher Halle. Ein zahlreiches Erscheinen und lautstarkes Anfeuern der Blumenauer Fans würde das Team sicherlich weiter anpeitschen.

Die letzten Ergebnisse

MTSV SchwabingHerren 225:23
TSV Milbertshofenmännliche A Jugend42:26
TS Jahn MünchenDamen 127:24
TSV EBE Forst UnitedHerren 135:33
Damen 3TSV Milbertshofen 222:25
TS Jahn Münchenmännliche C Jugend21:32
Damen 2FC Bayern München19:30

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Sport nach 1 für Grundschulkinder

In Zusammenarbeit mit den Grundschulen Am Hedernfeld und der Blumenauer Schule bieten wir im Schuljahr 2019/20 wieder kostenfrei „Spielen mit Hand und Ball“.

In der Sporthalle der Grundschule Am Hedernfeld
Dienstag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 1.Klasse
Donnertag von 16:00-17:00 Uhr für Schüler der 2.&3.Klassen

In der Sporthalle der Grundschule an der Blumenauer Str.
Mittwoch von 13:15 – 14:00 Uhr für Schüler der 2. Klasse

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor