IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Bericht zur Jahreshauptversammlung der SG

07.02.2017 - SG News

Handball SG Süd/Blumenau Archiv - Bericht zur Jahreshauptversammlung der SG

Am Freitag den 03.02.2017 fand die Jahreshauptversammlung der SG Süd/Blumenau im Restaurant Santorini statt.


1. Begrüßung


Der 1. SG-Leiter Jörg Linow eröffnet die Sitzung um 20.15 Uhr und begrüßte alle Anwesenden.


2. Bericht der SG Leitung


Jörg bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern der Abteilung für ihren Einsatz für die Handballabteilung der SG. Kritisch sprach er an, dass für die Passumstellung des BHV zur neuen Saison immer noch einige Fotos trotz mehrmaliger Erinnerung fehlen. Des Weiteren gab er bekannt dass er zur Wahl nicht mehr antreten werde, da sich ein junges motiviertes Mitglied bereit erklärt hat die Abteilungsleitung zu übernehmen und er diesem nicht im Weg stehen wolle.


Der 2. Abteilungsleiter Markus Wuttke übernahm das Wort und bedankte sich bei allen Anwesenden für die große Anteilnahme und Genesungswünsche die ihm in der schweren Zeit im letzten Jahr sehr geholfen haben. Trotz aller Widrigkeiten konnte die Abteilung durch Geschlossenheit, Hilfsbereitschaft und Engagement jedes Einzelnen, alle gesetzten Ziele erreicht werden.


3. Bericht Ressortleiter


Ressort Senioren Christian Trampler


Im männlichen Bereich haben sowohl die Erste, als auch die Zweite Herren Mannschaft nach den Aufstiegen die Liga gehalten. Auch dieses Jahr ist es das ganz klare Ziel die Ligen zu halten. Trotz einer anhaltenden Verletzungsmisere in der ersten Herrenmannschaft ist der Ressortleiter Senioren, Christian Trampler, davon überzeugt, dass es die Mannschaft noch schaffen wird und sicherte ihr die volle Unterstützung zu. Die dritte Herrenmannschaft hat eine solide Saison gespielt und die Tabelle im Mittelfeld beendet.


Im weiblichen Bereich schaffte es die erste Damenmannschaft nach schwachem Start die BOL zu halten. Nach der Saison trennte man sich von Trainer Michael Heimrich und startete mit einem neuen Trainer in die Saison und steht zum aktuellen Zeitpunkt auf einem respektablen und beruhigenden zweiten Tabellenplatz. Die zweite Damenmannschaft hat den Aufstieg in die Bezirksliga in der vergangenen Saison knapp verpasst. Aktuell jedoch greift die Mannschaft in der laufenden Saison 2016/2017 erneut an und steht derzeit auf dem ersten Platz. Der Aufstieg ist daher in greifbarer Nähe. Die dritte Damenmannschaft spielt eine solide Saison, reiht sich aktuell im oberen Tabellenmittelfeld ein und belegt somit den vierten Tabellenplatz.


Ressort Jugend Daniela Fahrenbauer und Peter Denk


Im weiblichen Jugend Bereich haben wir es letztes Jahr wieder geschafft eine D-Jugend zu stellen. Diese besteht aktuell aus 10 Mädchen (plus 1-2 die sich das mal anschauen) und nimmt auch schon am Spielbetrieb teil.


Im männlichen Jugendbereich haben wir es seit langem wieder geschafft in jeder Altersklasse eine Mannschaft zu melden. Die D-Jugend konnte sich zwar für die höchste Spielklasse qualifizieren, zahlt dort aber im Moment noch Lehrgeld gegen körperlich überlegene Gegner. Die C-Jugend hat das gesetzte Ziel „Landesliga“ leider knapp verpasst und spielt deswegen in der Bezirksübergreifenden Oberliga. Aktuell steht die Mannschaft erfreulicherweise auf dem ersten Tabellenplatz. Die B-Jugend ist leider nur mit Hilfe aus der C-Jugend spiel- und konkurrenzfähig. Trotz dieser Umstände belegt die Mannschaft aktuell einen guten dritten Platz in der Bezirksübergreifenden Bezirksliga. Die A-Jugend hat sich leider nur für die Bezirksübergreifende Oberliga qualifizieren können. Dass in der Mannschaft wesentlich mehr Potenzial steckt, spiegelt das souveräne Tabellenbild wieder. Aktuell belegt die Mannschaft den ersten Tabellenplatz mit lediglich einem verlorenen Spiel.


Ressort Kinder Ingrid Krämer


Im Moment spielen bei der Spielgemeinschaft 49 Kinder in zwei Mini- und zwei E-Jugend-Mannschaften die an Spielfesten und Turnieren teilnehmen. Betreut werden die Kinder von vier Trainern und einem FSJ-ler. Zur neuen Saison werden 19 Kinder und zwei Trainer an die männliche D-Jugend übergeben, weshalb hier die Suche nach neuen Trainern im Kinderbereich intensiviert werden muss, da bereits neue junge Handballer in den Startlöchern stehen.


Ressort Schiedsrichter Roland Schopf


Die SG stellt in dieser Saison 18 aktive Schiedsrichter und wird auch in diesem Jahr als einer der wenigen Vereine im Bezirk das geforderte Schiedsrichter-Soll erfüllen. Damit das auch so bleibt, teilte Roland den anwesenden Mitgliedern die Termine für die Neulings-Schiedsrichter-Lehrgänge mit und hofft, dass sich vielleicht der ein oder andere berufen fühlt, die SG als Schiedsrichter zu unterstützen.


Ressort Orga Team Johannes Wätje


Ressortleiter Johannes Wätje berichtet von der Saisoneröffnungsfeier, die im Wirtshaus Valley´s stattfand und als Highlight eine Pressekonferenz mit allen Trainern parat hielt, welche durchweg positiv durch die Mitglieder angenommen wurde. Der vergangene Vereinsausflug nach Südtirol war zwar wie die vorangegangenen Ausflüge grandios, allerdings waren die Anmeldungen verhalten. Hinzu kamen kurzfristige Absagen, sodass erstmals ein Minus geniert wurde. Johannes Wätje bedankte sich bei der Abteilungsleitung, welche die Kosten übernahm. Die alljährliche Weihnachtsfeier war wieder für alle Abteilungsmitglieder das Highlight zum Jahresende an dem 138 Mitglieder teilgenommen haben. Johannes Wätje gab noch zwei kommende Termine bekannt (15.05.2017 | Saisonabschlussfeier & 16.12.2017 | Weihnachtsfeier) und machte in diesem Zuge noch einmal Werbung für den aktuellen Vereinsausflug nach Ungarn.


4. Kassenbericht


Kassier Claudia Seifert erläuterte den anwesenden Mitgliedern den Etat. Fragen seitens der Mitglieder, wurden nicht gestellt.


Claudia hob noch einmal hervor, dass mit dem Hallenverkauf und den Eintrittsgeldern in der vergangenen Saison ca. € 5.000,00 für die Abteilung erwirtschaftet werden konnten und bat darum, dass die Abrechnungen hierfür weiterhin genau gemacht werden müssen, da diese beim Hauptverein abgerechnet werden müssen.


5. Neuwahlen


Für den Wahlausschuss standen Stephan Mock, Theresa Prinz und Michael Habermann zur Verfügung.


Zuerst fragte der Wahlausschuss ob die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder mit einer offenen Wahl per Handzeichen einverstanden sind. Dies wurde mit einer einstimmigen Mehrheit beschlossen. Als erstes wurde die Frage gestellt, ob die anwesenden Mitglieder die Abteilungsleitung für das vergangene Jahr entlasten. Die Abteilungsleitung wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet.


1. SG Leiter zur Wahl stand Markus Wuttke | mehrheitlich Ja 1x Enthaltung


2. SG Leiter zur Wahl stand Danny Uhlmann | mehrheitlich Ja 1x Enthaltung


Kassier zur Wahl stand Claudia Seifert | einstimmig Ja


Ressortleiter Senioren zur Wahl standen Christian und Sabine Trampler | einstimmig Ja


Ressortleiter Jugend zur Wahl standen Barbara Denk, Daniela Fahrenbauer und Holger Hauft | einstimmig Ja


Ressortleiter Kinder zur Wahl stand Ingrid Krämer | einstimmig Ja


Schiedsrichterwart zur Wahl stand Roland Schopf | einstimmig Ja


Öffentlichkeitsarbeit zur Wahl standen Sabine Trampler und Matthias Krause | einstimmig Ja


Sponsoring zur Wahl standen Christoph Kautz und F. Günther | einstimmig Ja


Orga-Team zur Wahl standen Johannes Wätje, Christian Trampler, Andrea Jung und Sandra Merkl | einstimmig Ja


Alle gewählten Vereinsmitglieder nahmen die Wahl an.


6. Ausblick und Ziele der SG 2017


Markus Wuttke übernahm das Wort und bedankte sich beim Wahlausschuss und bei den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Markus bedankte sich beim ehemaligen Abteilungsleiter Jörg Linow für 6 Jahre, in denen er für die SG viel Zeit und Leidenschaft investierte und überreichte ein kleines Präsent. Dann ging er auf die Ziele ein, die er sich für das nächste Jahr gestellt hat. Es sollen weiterhin im Seniorenbereich jeweils drei Mannschaften gemeldet werden. Die ersten Mannschaften als Leistungsmannschaften, die zweiten Mannschaften als Unterbau und die dritten Mannschaften für alle die Spaß an der Sportart Handball haben. Das Wichtigste sei für ihn, dass die SG im Jugendbereich wieder nach vorne kommt und zu alter Stärke wiederfindet. Das wird für ihn die Hauptaufgabe für das neue Jahr sein betonte er. Des Weiteren will man sich im Thema „Sponsoring“ professioneller aufstellen und weiterhin Gelder für die Abteilung gewinnen. Ziel ist weiterhin ein einheitliches und geschlossenes Erscheinungsbild der Spielgemeinschaft. Dafür bat er alle Mitglieder die neue Abteilungsleitung zu unterstützen. Dann übergab er das Wort an den neuen Abteilungsleiter der FTM Blumenau Danny Uhlmann.


Auch Danny Uhlmann bedankte sich beim ehemaligen SG- und Abteilungsleiter Jörg Linow für seine Arbeit und sein Engagement in den vergangenen Jahren und darüber hinaus für das entgegengebrachte Vertrauen der anwesenden Mitglieder. Er freut sich auf die kommende Herausforderung und die Aufgaben, zusammen mit dem 1. SG-Leiter Markus Wuttke, die Handballabteilung einen Schritt weiter nach vorn zu bringen. Er legte zugleich dar, dass mit einem Wechsel etwas Neues beginnt und dies auch immer ein gewisses Maß an Veränderung bedeutet. In den Vordergrund stellte er dabei die Wichtigkeit der Kommunikation innerhalb der SG. Dass zwar „Baustellen“ bestehen und diese in der kommenden Zeit beseitigt werden müssen, kommentierte er mit den Worten: „Es gibt keine Probleme, sondern nur zu lösende Themen.“


7. Sonstiges


Markus Wuttke gab bekannt das die SG den Bezirkstag des Bezirkes Oberbayern am 18.02.2017 ausrichten wird auf dem sich Vereinsmitglied Ingrid Krämer zur Wahl des Bezirksvorsitzenden zur Wahl stellen wird und sicherte ihr die volle Unterstützung der SG zu.


Markus Wuttke bat alle anwesenden Mitglieder in den Hallen auf Ordnung und Sauberkeit zu achten, da diese in letzter Zeit immer wieder zu wünschen übrig gelassen hat.


Ingrid Krämer stellten den Anwesenden einige Auszüge aus der Bezirksspielleitung vor. So wird ab der Saison 2018/2019 für alle Ligen einheitlich der elektronische Spielbericht eingeführt. Für die Saison 2017/2018 erhalten die Vereine ein Wahlrecht, ob die Spielberichte elektronisch oder in Papierform geführt werden. Für die Saison 2017/2018 besteht jedoch bereits für die Bezirksoberligen die Verpflichtung, den elektronischen Spielbericht zu führen. Des Weiteren stellte sie noch einmal klar, dass ab der neuen Saison alle derzeitigen Spielausweise für ungültig erklärt werden und ausschließlich die neuen elektronischen Spielausweise gelten.


Da es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, bedankte sich die Abteilungsleitung bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und beendete gegen 22:15 Uhr die Jahreshauptversammlung.

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Jugendtraining wieder erlaubt

Einteilung der Trainingsgruppen bis zu den Sommerferien.

Hartplatz Schule Schrobenhausenerstr.
Tag/UhrzeitGruppe/Trainer
Montag
18:00 - 19:30
Jungen Jahrgang 2008/09
J.Rendulic
Dienstag
18:00 - 19:30
Jungen Jahrgang 2007
H. Kupka
Donnerstag
17:00 - 18:30
Kinder Jahrgang 2010/11
G. Killer

Hartplatz Sporthalle Gaißacherstr.
Tag/UhrzeitGruppe/Trainer
Dienstag
17:00 - 18:30
Kinder Jahrgang 2010 und jünger
I. Rauscher
Mittwoch
18:00 - 19:30
Jungen Jahrgang 2008/09
J. Rendulic
Donnerstag
18:00 - 19:30
Jungen Jahrgang 2007
H. Kupka

Hartplatz Schule Blumenauerstr.
Tag/UhrzeitGruppe/Trainer
Dienstag
17:00 - 18:30
Kinder Jahrgang 2012 und jünger
B. Denk

Die Trainer sind Ansprechpartner für Eltern und Kinder und sind für die Einhaltung der Corona Vorgaben verantwortlich

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

We Play HandballErimaBodystreetLotto Peter Ehrl
Der Freistaat.deWirtshaus ValleyPhysiotherapie am Sendlinger Tor