IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Sport nach 1

Grundidee und Zielsetzung von Sport nach 1 in Schule und Verein

Pflichtsportunterricht, Schulsport-Wettbewerbe, Sport nach 1 und das im Jahr 2000 eingeführte Modellprojekt "Bewegte Schule" bilden das Gesamtkonzept in Bayern für tägliche körperliche Aktivitäten bei Schülern und Schülerinnen.

Schon seit 1991 ist Sport nach 1 im Rahmen des Kooperationsmodells eine wichtige Ergänzung des Pflichtsportunterrichts mit zusätzlichen freiwilligen Sportangeboten in enger Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverein.

Mit freizeitorientierten und gesundheitsbezogenen Sportarbeitsgemeinschaften (SAG) wird versucht, Schüler für den Sport zu gewinnen, um sie zu einer gesunden Lebensführung und sinnvollen Freizeitgestaltung anzuleiten.

Selbstverständlich bietet Sport nach 1 auch die Möglichkeit einer leistungssportlich orientierten Förderung von sportlich talentierten Schülern.

Alle Schulen und Sportvereine sind deshalb zu einer verstärkten Kooperation aufgerufen.

Mehr Informationen zu Sport nach 1 finden Sie hier


Kooperatin Schule und Verein

Kooperation Schule und Verein – Gemeinsam spielen wir Handball

Die Handballabteilung der Vereine FTM Blumenau und FTM Süd arbeiten nun schon seit einigen Jahren mit der Grundschule Am Hedernfeld 42-44, der Grundschule an der Haderunstr. 1a 35 und der Grundschule an der Implerstr. zusammen. Wir bieten Kindern der 1. bis 4. Klasse die Möglichkeit kostenlos den Handballsport kennenzulernen.

Die Sportstunden werden von Vereinstrainern und jungen Sportstudenten geleitet.
Wir würden gerne auch andern Grundschulen in der Blumenau und in Sendling im Rahmen von „Sport nach 1“ diese Möglichkeit anbieten.

Bei Interesse melden Sie sich bei Ingrid Krämer unter Tel. 089/7005203 oder per Email.

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Dieses Schuljahr können wir leider in der Grundschule am Hedernfeld, der Lukasschule, und der Grundschule an der Implerstr. kein „Spielen mit Hand und Ball“ im Rahmen von Sport nach 1 mehr anbieten.

Nach sechs Jahren hat der Bayerische Handballverband diesmal erstmalig keinen geeigneten Bewerber, der seine freiwilliges soziales Jahr bei uns im Verband machen möchte. Die „FSJ‘ler“ wurden immer im Grundschulbereich als Boten des Handballsport eingesetzt. Leider gibt es auch bei uns im Verein zur Zeit niemand, der die Zeit hat in den drei Schulen regelmäßig von 15:30 -17:00 Uhr die Grundschulkinder an den Handballsport heranzuführen.

Sollte sich kurzfristig doch noch eine Lösung finden werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

SG auf Facebook

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlWirtshaus ValleyPhysiotherapie am Sendlinger Tor