IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Sieg und Niederlage für die Damen 2

03.02.2020 - Damen 2

Handball SG Süd/Blumenau News - Sieg und Niederlage für die Damen 2

„Wenn sie diese[…] Spiel[e] atemberaubend fanden, haben Sie es an den Bronchien!“ – Marcel Reif. Auch wenn wir uns als Handballer gerne von König Fußball differenzieren, sind manche Zitate leider so treffend, dass man nicht an ihnen vorbeikommt.


Blicken wir zurück: Vergangene Woche beim Heimspiel setzten sich die zweiten Damen der SG Süd/Blumenau mit einem winzigen Vorsprung von einem Tor gegen den TSV Ost durch. Das Spiel war die erwartete Abwehrschlacht und die Gäste bekamen 10 Strafwürfe zugesprochen, während die Damen 2 für jeden Treffer hart und lange arbeiten mussten. Als die Mädels kurz vor Schluss einen 3-Tore-Vorsprung leichtfertig aus der Hand zu geben drohten, schmiss Coach Ossi die grüne Karte auf den Tisch und fragte lautstark, ob das eben gespielte der Ernst seiner Mannschaft ist. Bitte mal zammreißen! Die anschließenden 2,5 Minuten retteten die Damen die magere Führung über die Zeit.
Fazit: Eine harte, gute Abwehr und eine suboptimale Offensive. Ein guter Kampf und 2 Punkte!


Für das nächste Spiel wollten die Damen 2 auf der Abwehr aufbauen und dann auch wieder mit der Sicherheit von hinten zu einem schlagkräftigen Angriff finden. Soweit die Vorsätze, die Realität war leider eine andere.


Sonntagabend wurde das Spiel gegen den TSV Solln angepfiffen. Anders als in der Hinrunde startete der Gastgeber mit einer 3-2-1, was für kurze Irritation bei den SGlerinnen sorgte. So passierte es, dass die Gäste schnell mit 2:0 zurücklagen (3.) und diesem Rückstand bis zur 8. Minute hinterherrannten (7:4). Erst nach einem gehaltenen Siebenmeter durch Torfrau Anna, wachten die Damen 2 auf, gingen dorthin, wo es weh tut, und schafften in Minute 12 den Ausgleich.  Der aufgenommene Schwung konnte bis zur 24. Minute aufrechterhalten werden und die SGlerinnen erspielten sich einen 2-Tore-Vorsprung (11:13). So sollte es weitergehen!
Doch dann war leider wieder der Wurm drin. Das Runde wollte nicht ins Eckige der Sollner, auf der anderen Seite schepperte es sechs Mal in Folge. An dieser Stelle hätte Johannes B. Kerner gefragt: „Was nützt die schönste [6:0-Abwehr], wenn sie anderweitig unterwegs ist?“.


Recht wenig, wie der Spielstand in der 45. Minute zeigte: 28:18. Was war passiert? Übereilte Abschlüsse, unpräzise Abschlüsse, unnötige Fehlpässe und Streicheleinheiten oder gar keine Berührungen für die Angreiferinnen auf ihrem Weg durch die Abwehr.
Erst 10 Minuten vor Schluss bäumte sich die Mannschaft nochmal auf und brachte 7 Bälle im gegnerischen Tor unter, während in aus dem stehenden Angriff der Sollner Damen kein Tor mehr zugelassen wurde. Nur über zwei Siebenmeter konnten die Gastgeberinnen den Spielstand auf ein abschließendes 35:27 bringen.


Der Punktverlust schmeckt bitter. Das, was die Mannschaft in Solln auf die Platte gebracht hat, würde aber auch mit Punktgewinn noch schwer im Magen liegen. Weder Mannschaft noch Coach fanden Worte für dieses Spiel. Wie gut, dass das Repertoire an Fußball Weisheiten noch nicht ausgeschöpft ist: „Ich bin immer noch am überlegen, welche Sportart [die] Mannschaft an diesem Abend ausgeübt hat. [Handball] war’s mit Sicherheit nicht.“ (Franz Beckenbauer)


Und jetzt? Aufstehen, Krone richten, weitermachen, Mädels!
Wir können mehr, als wir die letzten zwei Spiele gezeigt haben! Hinten wieder so hart zupacken wie gegen Ost und vorne an das Spiel gegen den PSV anknüpfen! Beides kombinieren und – zack! – bleiben die Punkte nächste Woche gegen den MTSV Schwabing bei uns! Auf geht’s, danz ma wieder! 😊

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor