IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Damen gewinnen knapp gegen den TSV Ottobrunn

11.11.2014 - Damen 1

Handball SG Süd/Blumenau Archiv - Damen gewinnen knapp gegen den TSV Ottobrunn

Es war sicherlich eines der schwächeren Spiele der SG Süd/Blumenau in dieser Saison. Trotzdem konnten die Mädels mit einem "schmutzigen Arbeitssieg" zwei weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen.


Vom Anpfiff weg wog das Spiel ständig hin und her. Mal lagen die in der vergangenen Saison vor uns platzierten Gäste vorne, dann wieder die Blumenauer Mädels. Ein zwischenzeitlicher 6:8-Rückstand konnte nach einem 4:1-Lauf in ein 10:9 umgewandelt werden. Die Seiten wurden dann bei einem Spielstand von 14:15 gewechselt.


Trotz einiger unglücklich abgefälschter Würfe, die dann ins Tor trudelten, überraschte doch die hohe Anzahl an Gegentoren. Seit unserer bitteren Niederlage vor 13 Monaten in Freilassing, hatten wir nach 30 Minuten nicht mehr so viele Gegentore in einer Halbzeit kassieren müssen. Andersrum waren die 14 eigenen Treffer bei zehn Fehlwürfen und zehn technischen Fehlern einfach zu wenig.


Vor dem Anpfiff zur 2. Halbzeit war klar, dass wir heute keinen Schönheitspreis gewinnen werden und es nur darum geht, mit aller Kraft zwei Punkte zu holen. Dazu musste die Abwehr stabilisiert werden und mehr Bewegung in den Angriff kommen.


Nach einem 3:0-Lauf und einem Spielstand von 17:15 sah das in den ersten Minuten der zweiten Spielhälfte doch schon ganz vielversprechend aus. Leider schlichen sich dann aber erneut Fehlwürfe und Unkonzentriertheiten ein, die der Gegner eiskalt durch Gegenstoßtore ausnutze. Jetzt lagen wir wieder mit 18:19 zurück. Aber wenn uns in dieser Saison etwas besonders auszeichnet, dann ist es, dass wir niemals aufgeben und mit einer tollen Moral und großem Siegeswillen um jeden Ball kämpfen.


Nach zwei Toren von unserer Prinzi und einem Kracher von Claudi gingen wir wieder mit 21:19 in Führung, die aber trotz eines weiteren Treffers von Maura durch die „Pinken“ schnell wieder egalisiert werden konnte. Nach dem zweiten Tor von Maura und dem erneuten Ausgleich unterbrach in der 57. Spielminute das Team-Time Out von Ottobrunn die spannende Endphase des Spiels. Mit einer Manndeckung gegen Claudi wollte uns Ottobrunn nun in die Knie zwingen. Den sich dadurch ergebenden Freiraum wusste allerdings unsere Tina geschickt zu nutzen und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den Strafwurf verwandelte Prinzi souverän zum 24:23. In der hektischen Schlussphase konnten wir den folgenden Angriff der Gäste zwar erfolgreich verteidigen, versäumten es aber trotz bester Torchance den Sack endgültig zuzumachen. Im darauffolgenden Angriff zischte dann der letzte Wurf von Ottobrunn nur haarscharf an unserem Tor und somit am erneuten Ausgleich vorbei. Unserer Sandy war es dann vergönnt, mit einem schönen Tor von Linksaußen ins lange obere Eck den Schlusspunkt unter diesen Handball-Krimi zu setzen.


Torschützen:


Claudia Klebeck 1, Sandra Wenger 4, Melina Knezevic 6(2), Alexandra Schuster 1, Maura Weber 2, Theresa Prinz 8(2), Tina Braunstein 3.

Die nächsten Spiele

28.09.2021
17:30männliche D JugendSV München LaimFreundschaftsspiel
02.10.2021
10:00männliche C JugendTSV Alling
12:00männliche B JugendMTV 79 München
16:00Herren 2TSV Haar
18:00Herren 1MTSV Schwabing
03.10.2021
14:00Damen 3MTSV Schwabing 3
16:00Damen 2Kirchheimer SC
18:00Damen 1TSV Haar
Informationen zum Hallendienst

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

We Play HandballErimaBodystreetLotto Peter Ehrl
Der Freistaat.deWirtshaus ValleyPhysiotherapie am Sendlinger Tor