IMPRESSUMDATENSCHUTZKONTAKTSITEMAP

Ein Saisonauftakt mit Nervenkitzel

01.10.2019 - Damen 3

Handball SG Süd/Blumenau News - Ein Saisonauftakt mit Nervenkitzel

Wer der Wiesn einen Besuch in der Gaißacherhalle vorgezogen hat, konnte am Samstag den Saisonauftakt der SG Süd/Blumenau Damen III erleben, der starke Nerven bei Mannschaft, Trainer und Fans erfordert hat. Genauso knapp und spannend, wie die Damen III die Saison 2018/2019 beendet hatten, sollte auch diese Partie die Saison eröffnen.


Gleich zu Beginn mussten unsere Damen III feststellen, dass TSV München-Ost III trotz einer Anmeldung „außer Konkurrenz“ kein zu unterschätzender Konkurrent ist. Im allerersten Angriff der Gegner war die SG Abwehr nicht schnell genug, schon war der erste 7m nach nur 25 Sek. zu einem ersten gegnerischen Tor umgewandelt. Selbiges wiederholte sich jedoch keine 60 Sek. später auf der anderen Spielhälfte, wo die SG Damen III ebenfalls einen 7m erfolgreich verwandeln konnten. Schnell wurde klar, die SG Damen III mussten die Damen vom TSV schneller und frühzeitiger festmachen, denn nach 9 Min. lag die SG mit 2:6 hinten. Isi R., der es nie an Entschlossenheit und Willenskraft fehlt, gelang dies trotz einmaliger Verwarnung auf der Mittelposition in der Abwehr sehr gut und nach entsprechender verbaler Aufforderung konnten auch ihre Mitspielerinnen dies besser umsetzen. Die Abwehrleistung der SG besserte sich zusehends und nach vorne konnte ein schnelles und überzeugendes Spiel erfolgen, sodass der Rückstand nach 16 Min. durch Marie M. am Kreis ausgeglichen werden konnte mit dem Treffer zum 7:7. Anschließend lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch die SG Damen III ließen es sich nicht nehmen, nach zwei Treffern in Folge durch Nena S. mit 11:10 in die Halbzeitpause zu gehen.


Zurück auf dem Feld konnten die SG Damen III ihre Führung, unter anderem während einer 2 Min-Zeitstrafe auf Seiten des TSV, ausbauen bis zu einem 15:11. Es folgte eine kurze Phase der halbwegs sicheren Führung, die jedoch nicht lange so bleiben sollte. Trotz eines 7m Tores durch Fiona L. und eines sensationellen Tores von rechts außen durch Annette K. bis zu einem 19:15 gelang es den Damen vom TSV die letzten 10 Min. zu einer reinen Nervenpartie zu wandeln. Fehlpässe, Nervosität und Konditionslimitierungen auf Seiten der SG führten dazu, dass es in der 58 Min. 19:19 stand. Ein „Dusel“-Tor durch Sarah S. konnte eine knappe Führung erzielen, doch auch im letzten Angriff 40 Sek. vor Schluss schenkten die SG Damen den Ball nach einem Lattenwurf erneut den Gegnern. 14 Sek. vor Schluss wurde die Spannung auf den Höhepunkt getrieben mit einer letzten Auszeit durch die Damen vom TSV. Die Abwehr der SG musste jetzt stehen. Kein Tor mehr! Leider kassierten die SG Damen eine Strafe, weil die Abwehr zwar aggressiv, aber vielleicht nicht ganz clever genug agierte. Es hieß: 7m für den TSV in der letzten Sekunde. Mira M. unsere frischgebackene Torhüterin, die ein tolles erstes Spiel zeigen konnte, wurde für diesen alles entscheidenden 7m ausgewechselt. Vani W. im Tor. Die TSV-lerin platziert den Ball gezielt links oben. Aber Vani gelingt es in einer Blitzreaktion den Ball herauszufischen, kein Tor! Kein Tor! Sieg! Eskalation, pure Freude und erster Saisonsieg. Auf unsere Vani! Vielen Dank an alle Fans und Verletzte für die Unterstützung.

Die letzten Ergebnisse

TuS Fürstenfeldbruck 2männliche C Jugend30:16
SB Chiem. TraunsteinHerren 126:29
TuS TraunreutDamen 125:15
PSV München 2Damen 225:21
PSV Münchenmännliche D Jugend12:23
HSG München WestDamen 316:16
Herren 2HSG München West19:18

Sport nach 1 für Grundschulkinder

Auf Grund der Corona Pandemie und den damit verbundenen Auflagen können wir dieses Schuljahr leider kein Sportarbeitsgemeinschaften(SAG) mit der Grundschule Am Hedernfeld, der Grundschule an der Blumenauerstr. der Grundschule an der Implerstr. und der Grundschule an der Haderunstr. anbieten. Sobald sich diesbezüglich aber wieder Lockerungen ergeben werden wir den Kontakt mit den Schulen sofort wieder aufnehmen.

„Spielen mit Hand und Ball“ das der BHV zusammen den Kultusministerium an den Grundschulen zusammen mit den Sportvereinen in Bayern etabliert hat wurde ein echtes Erfolgsmodel.
Seit über 10 Jahren arbeitet unser Vereine nun schon mit den Grundschulen zusammen. Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und „Spielen mit Hand und Ball“ ohne Mundschutz und Sicherheitsabstand auch während der Schulzeit wieder erlaubt ist.

Sponsoren

BodystreetLotto Peter EhrlDer Freistaat.deWirtshaus Valley
Physiotherapie am Sendlinger Tor